News

TSV Jona sichert sich in Chile die Bronzemedaille

OLTEN - Die Senioren-Faustballer des TSV Jona haben die 5. IFA 2015 Fistball Masters' World Cup in Llanquihue mit einer tollen Auszeichnung beendet. Sie sicherten sich im starken Teilnehmerfeld der Kategorie M55+ den dritten Schlussrang. Für den TSV Luzern, den zweiten Schweizer Vertreter an den diesjährigen Senioren-Weltspiele in Chile, resultierte in der Kategorie M45+ der achte Platz.

Diepoldsau startet mit drei Siegen

EMBRACH - Den NLA-Faustballerinnen von Diepoldsau ist der Start in die Hallensaison optimal geglückt. Sie liessen sich in Embrach drei 3:0-Siege gegen Rickenbach-Wilen, Embrach und Neuendorf gutschreiben. Titelverteidiger Oberentfelden-Amsteg weist nach dem ersten Durchgang ebenfalls mit einer makellose Bilanz aus. Er gewann die Spitzenduelle gegen Schlieren (3:2) und Jona (3:1).

Masters in Chile: Unterschiedliche Schweizer Erfolge

OLTEN - In Chile werden gegenwärtig die 5. IFA 2015 Fistbal Masters World Cups ausgetragen. Mit dem TSV Jona (Kategorie M55+) sowie dem TSV Luzern (Kategorie M45+) sind auch zwei Schweizer Teams im Teilnehmerfeld dieser Senioren-Weltspiele zu finden. Das Team aus Jona hat die Vorrunde hinter Stuttgart auf Platz zwei abgeschlossen. Luzern belegt nach der Vorrunde den vierten Rang.

Die Silber-Helden werden am Flughafen empfangen

OLTEN - Mit dem zweiten Schlussrang an den zurückliegenden Titelkämpfen in Argentinien haben die Schweizer Faustballer für das beste WM-Resultat seit 20 Jahren gesorgt. Mit sieben Siegen und lediglich zwei Niederlagen gegen einen übermächtigen Weltmeister Deutschland weist das Team von Nationaltrainer Oliver Lang eine glanzvolle Bilanz aus. Für Swiss Faustball Grund genug, den Silber-Helden am Dienstag bei ihrer Ankunft in Zürich-Kloten einen würdigen Empfang zu bereiten.

Im Endspiel chancenlos: Schweizer Faustballer gewinnen WM-Silber!

VILLA GENERAL BELGRANO - Die Schweizer Faustball-Nationalmannschaft verlor auch das dritte Endspiel an einem internationalen Grossanlass hintereinander. Erneut stand ihr die unglaublich stark aufspielende Landesauswahl Deutschlands vor der Sonne. Beim Final der diesjährigen Weltmeisterschaften in Argentinien resultierte ein 0:4 (5:11, 2:11, 4:11, 8:11). Damit egalisierten die Eidgenossen ihr WM-Bestresultat aus dem Jahr 1995.

Geschafft: Die Schweiz steht im WM-Final!

VILLA GENERAL BELGRANO - Die Schweizer Nationalmannschaft kämpft heute Abend (21 Uhr MEZ) um WM-Gold. Sie trifft im Endspiel auf Titelverteidiger Deutschland. Nach den World Games 2013 und den Europameisterschaften 2014 ist es das dritte Final-Duell dieser beiden Landesauswahlen an einem internationalen Grossanlass. Die Eidgenossen setzten sich im Halbfinal gegen Brasilien dank einer Willensleistung mit 3:2 (11:8, 8:11, 11:3, 5:11, 11:9) denkbar knapp durch.

Abgeklärte Leistung: Schweiz zieht direkt in den Halbfinal ein

VILLA GENERAL BELGRANO - Die Schweizer Nationalmannschaft steht an den Faustball-Weltmeisterschaften in Argentinien in den Halbfinals. Sie gewann auch ihr drittes Spiel der Qualifikationsrunde "Double Elimination". Dank einer abgeklärten Leistung resultierte gegen Österreich ein klares 3:0 (11:6, 11:9, 13:11). Am Samstag wartet Brasilien als nächster Gegner.

WM-Programm wird fortgesetzt - Final findet am Samstag statt

VILLA GENERAL BELGRANO - Nach dem unfreiwilligen Ruhetag infolge heftiger Unwetter wird an den Faustball-Weltmeisterschaften in Argentinien der Spielbetrieb heute Freitag fortgesetzt. Das Wetter hat sich beruhigt - die Plätze sollten wieder bespielbar sein. Das dritte Spiel der Schweizer Nationalmannschaft in der Qualifikationsrunde "Double Elimination" gegen Österreich ist auf 13.45 Uhr (MEZ 17.45 Uhr) angesetzt worden.

Heftiges Unwetter verhindert WM-Spiele am Donnerstag

VILLA GENERAL BELGRANO - Nach einem heftigen Sturm mit Regen und Hagel am frühen Donnerstagmorgen wurde die Faustball-Infrastruktur in Villa General Belgrano (Provinz Cordoba) arg in Mitleidenschaft gezogen. Infolge unbespielbaren Plätzen werden daher an den Faustball-Weltmeisterschaften in Argentinien heute Donnerstag keine Spiele stattfinden. Wie es mit dem Programm weitergeht, ist derzeit noch ungewiss.

Oliver Lang: "Es war ein positiver Tag"

CORDOBA - Heute Mittwoch ruht der Spielbetrieb an den Weltmeisterschaften in Argentinien. Das ist gut so, denn die Terrainverhältnisse sind aufgrund der starken Regenfälle alles andere als optimal. Die Medienabteilung von Swiss Faustball setzt ihre Arbeit derweil fort. Sie liefert ein weiteres Video-Interview mit Nationaltrainer Oliver Lang. Dieser blickt nach den beiden gloriosen Siegen über Südafrika und Chile auf einen "sensationellen Tag" zurück.

Schweizer Fans haben in Argentinien Grund zum Jubeln

VILLA GENERAL BELGRANO - Die Schweizer Nationalmannschaft ist an den Weltmeisterschaftn in Argentinien erfolgreich in die Qualifikationsrunde "Double Elimination" gestartet. Auf das problemlose 3:0 (11:1, 11:1, 11:3) gegen einen harmlosen WM-Neuling Südafrika, folgte ein ebenfalls ungefährdeter 3:0-Sieg gegen Chile. Damit bekommen es die Eidgenossen nach dem spielfreien Mittwoch am Donnerstagabend mit den Österreichern zu tun.