Am Sonntag fallen die ersten Entscheidungen der Saison

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Sowohl in der Nationalliga A als auch in der Nationalliga B der Frauen wird am Sonntag die letzte Qualifikationsrunde ausgetragen. Danach stehen die Auf- und Absteigerinnen fest und es ist klar, wer am Final4-Turnier in Neuendorf auflaufen darf.

Am letzten Spieltag der NLA-Qualifikation der Frauen dürfte es noch einmal spannend werden. In Jona kommt es nämlich zur Neuauflage des letztjährigen Finals zwischen den Schweizer Meisterinnen aus Diepoldsau und dem Team aus Jona. Aufgrund der bisherigen Resultate in dieser Saison ist Diepoldsau sicherlich zu favorisieren, aber das routinierte Team aus Jona sollten sie nicht unterschätzen. Denn die Jonerinnen möchten sich für die überraschend deutliche 0:3-Niederlage gegen Kreuzlingen rehabilitieren.
Gegen Kirchberg und Elgg sind die beiden Spitzenteams Diepoldsau und Jona zu favorisieren. Doch insbesondere das junge Team aus Elgg dürfte hochmotiviert sein, um einem der beiden Grossen ein Bein zu stellen. Denn sollte dies gelingen, haben sie noch die Chance, sich fürs Final4-Turnier zu qualifizieren – trotz der Niederlage im Direktduell mit dem Team aus Neuendorf.

Kann Schlieren noch punkten?
Doch die Neuendörferinnen, die aktuell gleich viele Punkte aufweisen wie Elgg, haben dank der gewonnen Direktbegegnung die besseren Karten für einen Final4-Platz. Dafür benötigen sie jedoch in der letzten Runde möglichst viele Punkte. Gegen Schlieren und Hochdorf sind die Neuendörferinnen in der Favoritenrolle. Im Duell mit Kreuzlingen dürfte es dagegen schwierig werden, weitere Punkte zu sammeln. Denn die Ostschweizerinnen wussten bislang zu überzeugen in dieser Saison.
In der letzten Qualifikationsrunde geht es jedoch nicht nur um die Teilnahme am Final4-Turnier, sondern auch um den Ligaerhalt. Besonders brenzlig ist die Lage dabei vor allem für das Team aus Schlieren. Die Schlieremerinnen haben in der ersten Runde eine äusserst wichtige Partie gegen die Aufsteigerinnen aus Kirchberg mit 2:3 verloren und rennen seither einem Rückstand hinterher. Damit ist klar: Wenn Schlieren den Abstieg doch noch verhindern will, sind in der letzten Runde dringend Punkte gefordert. Gegen die Teams aus Neuendorf, Hochdorf und Kreuzlingen wird das jedoch nicht einfach.

Wer steigt in die NLA auf?
Auch in der Nationalliga B der Frauen wird am Sonntag die letzte Qualifikationsrunde gespielt. Um den Schweizer Meistertitel in der zweithöchsten Spielklasse kämpfen dabei Diepoldsau II und Rebstein, die beide bislang noch nicht verloren haben. Für den Aufstieg in die Nationalliga A hat derweil Rebstein die beste Ausgangslage, denn Diepoldsau II ist nicht aufstiegsberechtigt. Spannende wird es auch am anderen Ende der Tabelle. Denn aktuell stehen gleich vier Teams mit zwei Punkten zu Buche und klassieren sich damit auf den Rängen fünf bis acht. Drei dieser vier Teams haben zudem noch dasselbe Satzverhältnis. Für Spannung vor dem letzten Spieltag ist also auch in der Nationalliga B gesorgt.

 

Spielplan
Nationalliga A, Frauen, 3. Runde Qualifikation, Sonntag, 27.Juni 2021, 10 Uhr in Jona: Diepoldsau vs. Kirchberg, Elgg vs. Jona, Diepoldsau vs. Jona, Elgg vs. Kirchberg, Kirchberg vs. Jona, Diepoldsau vs. Elgg. – in Schlieren: Kreuzlingen vs. Schlieren, Neuendorf vs. Hochdorf, Neuendorf vs. Schlieren, Hochdorf vs. Schlieren, Neuendorf vs. Kreuzlingen.– Tabelle: 1. Diepoldsau 4/8 Punkte (12:1 Sätze), 2. Kreuzlingen 4/6 (9:3, 130:99), 3. Jona 4/6 (9:3, 120:91), 4. Elgg 4/4 (8:7), 5. Neuendorf 4/4 (7:8), 6. Hochdorf 4/2 (4:9), 7. Kirchberg 4/2 (3:11), 8. Schlieren 4/0 (2:12).     

Nationalliga B, Frauen, 3. Runde Qualifikation, Sonntag 27. Juni 2021, 9 Uhr in Oberentfelden: Diepoldsau II vs. Elgg II, Rebstein vs. Oberentfelden, Diepoldsau vs. Rebstein, Elgg II vs. Oberentfelden, Diepoldsau II vs. Oberentfelden, Elgg II vs. Rebstein. – 13:30 Uhr: Neuendorf II vs. Alpnach, Walzenhausen vs. Alpnach, Neuendorf II vs. Embrach, Walzenhausen vs. Neuendorf II, Embrach vs. Alpnach, Walzenhausen vs. Embrach. – Tabelle: 1. Diepoldsau II 4/8 Punkte (8:1 Sätze, 104:87 Bälle), 2. Rebstein 4/8 (8:1, 99:84), 3. Walzenhausen 4/4 (6:6), 4. Oberentfelden 4/4 (5:6), 5. Neuendorf II 4/2 (3:6, 88:89), 6. Alpnach 4/2 (3:6, 91:93) , 7. Embrach 4/2 (3:6, 96:107), 8. Elgg II 4/2 (3:7)

Zurück