Aufsteiger Affeltrangen mit Traumstart

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Corina Pinchera / Swiss Faustball


Zum Start in die neue NLA-Saison der Männer gelingt den Aufsteigern aus Affeltrangen mit zwei Siegen der optimale Start in die Meisterschaft. Auch Widnau überzeugt, während Diepoldsau überraschend zwei Mal verliert.

Diepoldsau und Wigoltingen – es gibt wahrlich einfachere Gegner für einen Aufsteiger, um in der höchsten Spielklasse Fuss zu fassen. Doch von den grossen Namen ihrer Gegner auf der anderen Seite des Netzes liessen sich die Affeltranger nicht etwa beeindrucken. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Diepoldsau erwischten sie den besseren Start und konnten mit 1:0 vorlegen. In der Folge war es ein Auf und Ab, wobei die Vorteile zumeist bei Affeltrangen lagen. Letztlich setzten sich die Aufsteiger mit 3:2 – der fünfte Satz endete mit 11:8 – durch.
Mit dem ersten Sieg im Gepäck doppelten die Affeltranger im zweiten Spiel gleich nach. Gegen die Wigoltinger, die mit den Rückkehrern Ueli Rebsamen und David Berger aufliefen, gewannen die Affeltranger mit 3:1. Dem Team von Trainer Yannick Signer ist damit ein idealer Start in die erste NLA-Saison geglückt.

Widnau überzeugt
Weniger zufrieden wird man dagegen in Diepoldsau sein. Die Rheininsler haben nämlich nicht nur gegen Affeltrangen verloren, sondern mussten sich in ihrem zweiten Spiel auf heimischem Terrain auch Wigoltingen geschlagen geben. Und das gleich mit 0:3. Damit stehen die Diepoldsauer nach dem ersten Spieltag der neuen Saison etwas überraschend mit null Punkten zu Buche.
Ganz anders die Gefühlslage beim zweiten Rheintaler NLA-Team Widnau. Die Widnauer melden ihre Ambitionen in dieser Saison mit einem starken Saisonauftakt an. Sie schlagen nicht nur Rickenbach-Wilen mit 3:0, sondern bezwingen auch Titelmitfavorit Elgg-Ettenhausen. Auch dieses Spiel gewannen die Widnauer – angeführt vom stark aufspielenden Angreifer Jan Meier – mit 3:0. Damit grüssen die Widnauer nach dem ersten Spieltag punktgleich mit Affeltrangen von der Tabellenspitze. Elgg-Ettenhausen gab sich derweil keine Blösse gegen Rickenbach-Wilen und gewann klar mit 3:0.

Wetter spielt nicht mit
Die Begegnungen des Trios Oberentfelden, Neuendorf und Jona konnten nicht ausgetragen werden. Nach einem gespielten Satz – Neuendorf gewann diesen mit 15:13 gegen Oberentfelden – fegte ein heftiges Gewitter über Oberentfelden, wodurch das Terrain unbespielbar wurde. Die Runde musste daher abgebrochen werden.
In der Nationalliga B Gruppe West führen zwei Aargauer Teams die Tabelle an. Die FG Fricktal feierte zwei 3:0-Siege gegen Tecknau und Neuendorf II. Auch Vordemwald konnte zwei Mal gewinnen. Sie schlugen Alpnach und Kirchberg. In der Ost-Gruppe setzt sich ein Trio an die Tabellenspitze. Es sind dies die Teams Jona II, Elgg-Ettenhausen II und Dozwil. Sie gewinnen je zwei Spiele und stehen damit mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze. Widnau II, Oberwinterthur und NLA-Absteiger Walzenhausen warten dagegen weiter auf die ersten Zähler in der neuen Spielzeit.

Swiss Faustball hat auf die neue Feldsaison in der Nationalliga A der Männer ein elektronisches Spielblatt eingeführt. Damit soll der Informationsgehalt zu den Spielen verbessert werden. Neu erscheinen die Zwischenergebnisse jeweils bereits nach Abschluss eines Satzes, so dass man den Spielstand zu den Partien zeitnah mitverfolgen kann. Der eigentliche Mehrwert besteht aber nach Abschluss einer Begegnung, indem hinter dem Schlussresultat ein blaues Informations-Icon erscheint, das man anklicken und so eine Menge Detailinformationen abrufen kann. Swiss Faustball ist überzeugt, damit einen bedeutenden Mehrwert geschaffen zu haben.

Resultate:
Männer. Nationalliga A. Qualifikationsrunde 1, in Wilen: Rickenbach-Wilen vs. Elgg-Ettenhausen 0:3 (3:11, 4:11, 5:11), Elgg-Ettenhausen vs. Widnau 0:3 (11:13, 5:11, 14:15), Rickenbach-Wilen vs. Widnau 0:3 (8:11, 11:13, 7:11). –in Diepoldsau: Diepoldsau vs. Affeltrangen 2:3 (9:11, 11:9, 10:12, 11:6, 8:11), Affeltrangen vs. Wigoltingen 3:1 (11:6, 10:12, 11:8, 11:9), Diepoldsau vs. Wigoltingen 0:3 (6:11, 9:11, 8:11). – in Oberentfelden: Oberentfelden vs. Neuendorf 0:1 (13:15) Neuendorf vs. Jona, Oberentfelden vs Jona. – nach dem ersten Satz wurde die Runde in Oberentfelden abgebrochen wegen eines Gewitters. – Tabelle: 1. Widnau 2/4 Punkte (6:0 Sätze), 2. Affeltrangen 2/4 (6:3), 3. Wigoltingen 2/2 (4:3), 4. Elgg-Ettenhausen 2/2 (3:3), 5. Diepoldsau 2/0 (2:6), 6. Rickenbach-Wilen 2/0 (0:6).

Männer. Nationalliga B Ost. Qualifikationsrunde 1, in Wilen: Rickenbach-Wilen II vs. Oberwinterthur 3:1 (11:8, 9:11, 12:10, 11:7), Oberwinterthur vs. Jona II 1:3 (8:11, 6:11, 11:6, 6:11), Rickenbach-Wilen II vs. Jona II 0:3 (9:11, 8:11, 10:12).  – in Schlieren: Schlieren vs. Elgg-Ettenhausen II 2:3 (11:6, 11:13, 6:11, 11:8, 9:11), Elgg-Ettenhausen II vs. Walzenhausen 3:0 (11:4, 11:4, 12:10), Schlieren vs. Walzenhausen 3:0 (11:5, 11:4, 11:3). –in Dozwil: Dozwil vs. Widnau II 3:1 (11:9, 10:12, 12:10, 11:7), Widnau II vs. Dägerlen 1:3 (8:11, 11:6, 14:15, 5:11), Dozwil vs. Dägerlen 3:1 (6:11, 11:7, 11:9, 11:9). – Tabelle: 1. Jona II 2/4 Punkte (6:1 Sätze), 2. Elgg-Ettenhausen II 2/4 (6:2, 83:66 Bälle), 3. Dozwil 2/4 (6:2, 83:74), 4. Schlieren 2/2 (5:3), 5. Dägerlen 2/2 (4:4), 6. Rickenbach-Wilen II 2/2 (3:4), 7. Widnau II 2/0 (2:6, 76:87), 8. Oberwinterthur 2/0 (2:6, 67:82), 9. Walzenhausen 2/0 (0:6).

Männer. Nationalliga B West. Qualifikationsrunde 1, in Herznach: Fricktal vs. Tecknau 3:0 (14:12, 13:11, 11:7), Tecknau vs. Neuendorf II 3:0 (11:8, 13:11, 11:9), Fricktal vs. Neuendorf II 3:0 (11:7, 13:11, 11:7). – in Alpnach: Alpnach vs. Vordemwald 1:3 (8:11, 12:10, 6:11, 7:11), Vordemwald vs. Kirchberg 3:0 (11:6, 11:7, 11:9), Alpnach vs. Kirchberg 3:1 (8:11, 11:8, 11:9, 15:13). – Donnerstag 12. Mai, 19 Uhr: Oberentfelden II vs. Olten, Olten vs. Wollerau, Oberentfelden II vs. Wollerau. – Tabelle: 1. Fricktal 2/4 Punkte (6:0 Sätze), 2. Vordemwald 2/4 (6:1), 3. Tecknau 2/2 (3:3), 4. Alpnach 2/2 (4:4), 5. Kirchberg 2/0 (1:6), 6. Neuendorf II 2/0 (0:6).

Zurück