Beda Kellenberger für die U21-EM nachnominiert

von Swiss Faustball

Das Schweizer U21-Trainergespann Elmar Bonetti/Dominik Gugerli hatte Mitte Juni zehn Spieler für die Europameisterschaften vom 17. bis 19. Juli 2015 in Peilstein (Österreich) nominiert. Unter den Berücksichtigten befand sich damals auch Kenneth Schoch vom SVD Diepoldsau. Der 21-Jährige fällt nun aufgrund einer Fussverletzung für die bevorstehenden Titelkämpfe aus. An seiner Stelle wurde der ein Jahr jüngere Beda Kellenberger vom STV Walzenhausen nachnominiert. Kellenberger war im Vorfeld der EM zusammen mit Sven Aebersold und Dominik Zeltner als Pikettspieler bestimmt worden.

Schweizer Aufgebot für die U21-EM:

Jerome Sepin (Diepoldsau), Domenic Fehle (Widnau), Brian Häfliger (Oberentfelden), Christoph Mächler (Rüti), Jan Meier (Widnau), Malik Müller (Diepoldsau), Sascha Hagmann (Oberentfelden), Nicolas Fehr (Elgg-Ettenhausen), Beda Kellenberger (Walzenhausen), Dominik Rhyn (Neuendorf).

Detaillierte Informationen zur U21-EM in Peilstein

Zurück