Bleibt auch nach dem vierten Spieltag alles offen?

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Emmy Kohler / Swiss Faustball


Nach einem ausgeglichenen Auftakt in die neue NLA-Saison steht am kommenden Samstag der vierte Spieltag auf dem Programm. Dabei gibt es gleich zwei Spitzenspiele.

Die ersten drei Runden der neuen Nationalliga A Saison haben gezeigt: Es sind keine klaren Favoriten auszumachen. Das beweist auch ein Blick auf die Tabelle. An der Spitze steht Diepoldsau, das bislang fünf von sechs Spielen gewinnen konnte. Dahinter folgt ein Quartett mit jeweils acht Punkten angeführt von Neuendorf vor Elgg-Ettenhausen, Widnau und dem bisherigen Überraschungsteam aus Wigotlingen.
Die Wigoltinger hatten sich den direkten Ligaerhalt zum Ziel gesteckt, befinden sich aber nach drei Spieltagen mitten im Kampf um die Final4-Plätze wieder. Vor allem mit ihrem Sieg gegen das Spitzenteam aus Neuendorf, das in dieser Saison einige auf der Rechnung haben im Kampf um den Schweizer Meistertitel, haben die Wigoltinger bewiesen, dass man sie in dieser Saison keinesfalls unterschätzten darf.

Zwei Spitzenspiele
Und das sollten auch die Schweizer Meister aus Widnau nicht tun. Denn die messen sich am kommenden Samstag mit Wigoltingen. Die beiden Teams duellieren sich an diesem Spieltag auch noch mit Walzenhausen. Sowohl Widnau als auch Wigoltingen sind gegen die Gastgeber aus dem Appenzell klar zu favorisieren. Seit dem Sieg am ersten Spieltag gegen Rickenbach-Wilen konnte Walzenhausen nämlich in vier Partien keinen einzigen Satz mehr gewinnen.
Gespannt sein darf man auch auf das Duell zwischen Neuendorf und Elgg-Ettenhausen. Die Elgger haben am vergangenen Spieltag mit den Siegen gegen Widnau und Oberentfelden ein Ausrufezeichen gesetzt. Neuendorf dagegen verlor nach einem tollen Saisonstart etwas überraschend gegen Wigoltingen. Die beiden Equipen messen sich zudem mit dem TSV Jona, der in dieser Saison bislang noch nicht wie gewünscht auf Touren gekommen ist, jedoch immerhin zwei Mal sicher gegen Walzenhausen gewinnen konnte.

Diepoldsau zu favorisieren
Tabellenführer Diepoldsau misst sich in der vierten Runde mit Oberentfelden und Schlusslicht Rickenbach-Wilen. Zwei Teams, die alles daransetzen werden, die Favoriten aus Diepoldsau zu ärgern. Denn Oberentfelden will sich für den schwachen Auftritt am vergangenen Samstag rehabilitieren und Rickenbach-Wilen will endlich die ersten Punkte in dieser Saison holen. Denn trotz mittlerweile acht gewonnen Sätzen stehen sie noch immer ohne Zähler am Ende der Tabelle.

Spitzenkampf im Westen
In der Nationalliga B West Gruppe kommt es zum Spitzenspiel zwischen Olten und Kirchberg. Die Oltner haben zuletzt vier Spiele ohne Satzverlust gewonnen, liegen in der Tabelle aber immer noch zwei Zähler hinter Leader Kirchberg. Zudem messen sich die Mittelfeldteams Tecknau, Fricktal und Staffelbach (Ränge 4 bis 6) im Direktduell und Co-Leader Vordemwald ist klar zu favorisieren gegen die beiden letztklassierten Teams Oberenfelden II und Wollerau.
Im Osten kommt es zum spannenden Aufeinandertreffen des Trios Jona II, Elgg-Ettenhausen II und Oberwinterthur, welche die Plätze drei bis fünf belegen. Leader Schlieren spielt gegen die bisher noch punktlosen Teams Widnau II und Wigoltingen II, während Affeltrangen gegen Rickenbach-Wilen II und Aufsteiger Dozwil zu favorisieren ist.

 

Spielplan
Nationalliga A, Männer, 4. Runde Qualifikation, Samstag 26. Juni 2021, 14 Uhr in Walzenhausen: Walzenhausen vs Widnau, Widnau vs. Wigltingen, Walzenhausen vs. Wigoltingen. – 15 Uhr in Neuendorf: Neuendorf vs. Jona, Jona vs. Elgg-Ettenhausen, Neuendorf vs. Elgg-Ettenhausen. – 16 Uhr in Diepoldsau: Diepoldsau vs. Rickenbach-Wilen, Rickenbach-Wilen vs. Oberentfelden, Diepoldsau vs. Oberentfelden.– Tabelle: 1. Diepoldsau 6/10 Punkte (15:6 Sätze), 2. Neuendorf 6/8 (15:8), 3. Elgg-Ettenhausen 6/8 (15:9), 4. Widnau 6/8 (16:11), 5. Wigoltingen 6/8 (12:11), 6. Oberentfelden 6/6 (11:12), 7. Jona 6/4 (9:12), 8. Walzenhausen 6/2 (3:17), 9. Rickenbach-Wilen 6/0 (8:18).

Nationalliga B West, Männer, 4. Runde Qualifikation, Samstag 26. Juni 2021, 10:30 Uhr in Neuendorf: Neuendorf II vs. Olten, Olten vs. Kirchberg, Neuendorf II vs. Kirchberg- – 13 Uhr in Wittnau: Fricktal vs. Tecknau, Tecknau vs. Staffelbach, Fricktal vs. Staffelbach.– 14 Uhr in Vordemwald: Vordemwald vs. Oberentfelden II, Oberentfelden II vs. Wollerau, Vordemwald vs. Wollerau.– Tabelle: 1. Kirchberg 6/10 Punkte (17:7 Sätze), 2. Vordemwald 6/10 (15:6), 3. Olten 6/8 (14:6, 205:142 Bälle), 4. Tecknau 6/8 (14:6, 203:173), 5. Fricktal 6/6 (14:11), 6. Staffelbach 6/4 (8:14), 7. Neuendorf II 6/4 (6:14), 8. Oberentfelden II 6/4 (7:16), 9. Wollerau 6/0 (3:18).

Nationalliga B Ost, Männer, 4. Runde Qualifikation, Samstag 26. Juni 2021, 13 Uhr in Winterthur: Oberwinterthur vs. Elgg-Ettenhausen II, Elgg-Ettenhausen II vs. Jona II, Oberwinterthur vs. Jona II. – 14 Uhr in Wilen: Rickenbach-Wilen II vs. Affeltrangen, Affeltrangen vs. Dozwil, Rickenbach-Wilen vs. Dozwil.– 14 Uhr in Widnau: Widnau II vs. Wigoltingen II, Wigoltingen II vs. Schlieren, Widnau II vs. Schlieren. – Tabelle: 1. Schlieren 8/14 Punkte (23:5 Sätze), 2. Affeltrangen 6/10 (16:5), 3. Jona II 8/10 (15:15), 4. Elgg-Ettenhausen II 6/8 (14:8), 5. Oberwinterthur  6/8 (13:13), 6. Dozwil 8/6 (11:17), 7. Rickenbach-Wilen II 6/4 (11:14) 8.Widnau II 6/0 (5:18, 194:247 Bälle), 9. Wigoltingen II 6/0 (5:18, 176:244).

Zurück