Champions Cup: Diepoldsau und Oberentfelden vertreten die Schweiz

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Am kommenden Wochenende stehen die Champions Cups der Männer und Frauen an. Bei den Frauen will Diepoldsau erstmals das Finale erreichen, die Männer aus Oberentfelden wollen bei ihrem Heim Champions Cup die Konkurrenten aus Deutschland und Österreich ärgern.

Am Samstag starten die Schweizer Meisterinnen aus Diepoldsau in den diesjährigen Champions Cup. Die Schweizer Vertreterinnen treffen dabei in ihrem Halbfinal auf die Gastgeberinnen von Union Nussbach (AUT). «Das ist ein gutes Los für uns», sagt Angreiferin Tanja Bognar. «Nussbach konnten wir auch schon einmal schlagen. Am Champions Cup haben sie nun den Vorteil, dass sie das Heimpublikum im Rücken haben, gleichzeitig ist aber auch der Druck grösser.» Bognar geht von einem Spiel auf Augenhöhe aus und setzt sich mit ihrem Team das Ziel, den Final zu erreichen. «Damit das klappt, müssen wir um jeden Ball kämpfen und richtig aufsässig sein. Und wir müssen unsere Nerven im Griff haben, was in der Vergangenheit nicht immer der Fall war bei internationalen Einsätzen», so Bognar. Das Halbfinalspiel von Diepoldsau findet am Samstag um 16 Uhr statt. Am Sonntag werden dann ab 12 Uhrdie Medaillenspiele ausgetragen.

Champions Cup Frauen. Halbfinals. Samstag, 21. Januar, 14 Uhr, in Nussbach (AUT): Jahn Schneverdingen vs. Dennach, Nussbach vs. Diepoldsau. – Sonntag, 12 Uhr. Bronzespiel: Verlierer HF 1 vs. Verlierer HF 2. – Final: Sieger HF 1 vs. Sieger HF 2.

Weitere Infos unter: https://championscup.union-nussbach.at


Oberentfelden klarer Aussenseiter
Ein ganz besonderer Champions Cup wartet auf die Männer des STV Oberentfelden. Die amtierenden Hallen Schweizer Meister dürfen sich nämlich in der eigenen Halle mit der internationalen Konkurrenz messen. Im Halbfinal treffen sie auf den deutschen Vize-Meister TSV Hagen 1860. Die Ausgangslage in diesem Duell ist klar. Hagen ist der grosse Favorit. «Wir müssen uns nichts vormachen – wir sind an diesem Champions Cup gegen jedes Team der klare Aussenseiter», sagt Oberentfeldens Trainer Koni Keller. «Wir müssen auf jeder Position ganz nah an unserem Optimum spielen und auch beim Risiko ans Limit gehen, damit wir mit den anderen drei Teams irgendwie mithalten können.» In Oberentfelden beginnen die Halbfinals bereits am Freitagabend ab 17:30 Uhr. Die Medaillenspiele am Samstag ab 13:30 Uhr.

Champions Cup Männer. Halbfinals. Freitag, 20. Januar, 17:30 Uhr, in Oberentfelden: Pfungstadt vs. Vöcklabruck, Oberentfelden vs. Hagen. – Samstag, 13:30 Uhr. Bronzespiel: Verlierer HF 1 vs. Verlierer HF 2. – Final: Sieger HF 1 vs. Sieger HF 2.

Weitere Infos unter: www.faustballcenter.ch/championscup

Zurück