Das EM-Kader der Schweizer Faustballerinnen steht

von Swiss Faustball

Die Würfel sind gefallen. Das EM-Kader des Schweizer Frauen-Nationalteams steht. Nationaltrainer Anton Lässer lässt sich auf keine Experimente ein. Er strich die beiden erst 17-jährigen Nachwuchstalente Tanja Bognar und Jamie Bucher (beide vom SVD Diepoldsau) von der EM-Liste. Sie sind mit Blick auf die bevorstehenden Europameisterschaften im italienischen Bozen als Pikettspielerinnen vorgesehen.

Jona und Oberentfelden-Amsteg stellen das Gerippe

Im zehnköpfigen Kader fanden derweil erfahrenere Faustballerinnen Berücksichtigung. Mit je vier Spielerinnen sind der aktuelle NLA-Tabellenführer TSV Jona (Tina Baumann, Natalie Berchtold, Janine Stoob und Celina Traxler) und der Tabellenzweite STV Oberentfelden-Amsteg (Fabienne Fedier, Jacqueline Fedier, Sabrina Siegenthaler und Andrea Geber) namhaft vertreten. Die restlichen beiden Spielerinnen stammen vom SVD Diepoldsau (Eva-Maria Lässer) und von Audacia Hochdorf (Geraldine Vogel).

Die definitive Kaderentscheidung fiel im Anschluss an ein dreitägiges Trainingslager in Magglingen. Das EM-Team trifft sich am 1. August in Jona zu einer letzten Bewährungsprobe vor den Titelkämpfen in Italien. Es beteiligt sich am international stark besetzten Obersee-Masters. Nationaltrainer Anton Lässer darf an den Europameisterschaften auf die Unterstützung von Co-Trainer Dominik Gugerli (Oberentfelden) zählen. Darüber hinaus amtet Simone Eicher (Schlieren) als Delegationsleiterin.

Faustball. Frauen. Aufgebot Swiss Faustball für die EM in Bozen (21./22. August 2015):
Tina Baumann (TSV Jona), Natalie Berchtold (TSV Jona), Fabienne Fedier (STV Oberentfelden-Amsteg), Jacqueline Fedier (STV Oberentfelden-Amsteg), Andrea Gerber (STV Oberentfelden-Amsteg), Eva-Maria Lässer (SVD Diepoldsau), Sabrina Siegenthaler (STV Oberentfelden-Amsteg), Janine Stoob (TSV Jona), Celina Traxler (TSV Jona), Geraldine Vogel (Audacia Hochdorf).

Mehr Infos zum Frauen-Nationalteam



 

Zurück