Das WM-Kader für Argentinien steht

von Swiss Faustball

Oliver Lang vertraut an den bevorstehenden Faustball-Weltmeisterschaften in Cordoba (Argentinien) auf das Gerippe jener Mannschaft, die vor Jahresfrist an den Europameisterschaften in Olten mit glanzvollen Leistungen aufwartete und nach einer unglücklichen Final-Niederlage gegen Deutschland die Silbermedaille gewann. Zusätzlich kann der umtriebige Schweizer Nationaltrainer auf die Dienste des herausragenden Angreifers Cyrill „Fausto“ Schreiber vom Serienmeister Widnau zählen. Der 31-Jährige hatte vor einem Jahr aus privaten und gesundheitlichen Gründen auf eine Teilnahme an den Europameisterschaften verzichtet.

Premiere für Mario Kohler

Wie wertvoll er für das Schweizer Team nach wie vor sein kann, bewies Schreiber Anfang August bei den Test-Länderspielen gegen Deutschland, Brasilien und Österreich, wo bei den Eidgenossen eine erfreuliche Leistungsentwicklung zu erkennen war. Schreiber ist einer von zwei Spielern, die vom frischgebackenen Schweizer Meister Widnau ins WM-Kader berufen wurden. Vor seiner ersten Turnierteilnahme mit dem Nationalteam steht Mario Kohler. Der 27-Jährige hatte in der Vergangenheit aufgrund seines Studiums auf Teilnahme an internationalen Grossanlässen mit der Landesauswahl verzichtet. Nun steht er mit Blick auf die Titelkämpfe von Mitte November in Argentinien als zweiter Mittelmann neben Kevin Nützi (Oberentfelden) zur Verfügung. „Das ist sehr erfreulich“, sagt Oliver Lang. „Mario ist eine Bereicherung für die Nationalmannschaft. Dank ihm konnten wir eine Baustelle beheben, denn in der Vergangenheit stand uns jeweils nur ein gelernter Mittelmann zur Verfügung.“ Dem Nationaltrainer bieten sich durch den Einbezug von Mario Kohler zusätzliche taktische Alternativen. Kohler war zuletzt bei seinem Verein eine tragende Säule auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung in der Meisterschaft.

Diepoldsau stellt das grösste Kontingent

Gleich vier Akteure haben von der SVD Diepoldsau den Sprung ins Schweizer WM-Kader geschafft: Raphael Schlattinger, Lukas Lässer, Fabian Marthy und Malik Müller. Dazu steht mit Christian Lässer ein weiterer Spieler von der drittklassierten Mannschaft der zurückliegenden NLA-Saison auf Abruf bereit. Dass dabei Raphael Schlattinger, der zuletzt im Klub nicht regelmässig gespielt hat, gegenüber dem auf der gleichen Position spielenden Christian Lässer den Vorzug erhielt, begründet Nationaltrainer Oliver Lang mit der verdienstvollen Rolle, die sich Schlattinger im Nationalteam als wertvoller Abwehrspieler erarbeitet hat. „Er stand in der Vergangenheit immer zur Verfügung und hat bei uns gute Leistungen gezeigt.“

Vom bisherigen WM-Vorbereitungskader fanden Joël Fehr (Elgg-Ettenhausen) und Jan Meier (Widnau) im Aufgebot für die Weltmeisterschaften keine Berücksichtigung. Zudem wurde neben Christian Lässer (Diepoldsau) auch der Widnauer Kevin Kohler auf Pikett nominiert.

Trainingslager in der Südtürkei

Die eigentliche WM-Vorbereitung beginnt für die zehn für die WM Nominierten sowie die zwei Pikettspieler Anfang Oktober mit einem Trainingszusammenzug in Widnau. Mitte Oktober sind weitere Trainings in Elgg und Diepoldsau geplant, ehe sich das Schweizer Nationalteam vom 31. Oktober bis 4. November während eines Trainingslagers in der Südtürkei den Feinschliff für die Welttitelkämpfe holt. Die Abreise nach Argentinien erfolgt am Mittwoch, 11. November.

Faustball. Männer. Schweizer Nationalmannschaft.
Aufgebot für die Weltmeisterschaften vom 14. bis 22. November 2015 in Cordoba (Argentinien).
Definitives WM-Kader: David Berger (Engwilen / STV Wigoltingen), Martin Dünner (Frauenfeld / STV Wigoltingen), Mario Kohler (Widnau / Faustball Widnau), Lukas Lässer (Diepoldsau / SVD Diepoldsau), Fabian Marthy (Flums / SVD Diepoldsau), Malik Müller (Widnau / SVD Diepoldsau), Kevin Nützi (Egerkingen / STV Oberentfelden), Ueli Rebsamen (Kreuzlingen / STV Wigoltingen), Raphael Schlattinger (Diepoldsau / SVD Diepoldsau), Cyrill Schreiber (Walzenhausen / Faustball Widnau).
Pikett-Spieler: Kevin Kohler (Widnau / Faustball Widnau), Christian Lässer (Diepoldsau / SVD Diepoldsau).
Trainer: Oliver Lang (Elgg).
Co-Trainer: Hanspeter Brigger (Zizers).

 

Hier gehts zu den Porträts der Schweizer WM-Spieler

Zurück