Dennach triumphiert - Schlieren geht leer aus

von Swiss Faustball

Im Spiel um den dritten Platz geriet Schlieren gegen Wels 08 (Ö) rasch ins Hintertreffen. Nach dem 2:5-Rückstand kam der Schweizer Hallenmeister aber ins Spiel und konnte nach dem 5:5-Ausgleich zulegen. Die 8:5-Führung wurde nicht gehalten, Wels machte die entscheidenden Punkte zum 11:8 Satzgewinn.

Im zweiten Satz passte bei Schlieren nicht viel zusammen, Wels holte sich den Durchgang problemlos mit 11:2. Der Schweizer Meister hatte Mühe im Angriff, mit der Raumaufteilung und musste auch den folgenden Satz mit 3:10 klar abgeben.


Die Steigerung zum Satzgewinn
Nach dem 0:5-Rückstand im vierten Satz gab Schlieren nicht etwa auf. Die Schweizerinnen wollten sich so nicht geschlagen geben. Dank gutem kämpferischem Einsatz verkürzte Schlieren den Rückstand und es entwickelte sich ein spannender Satz. Nach dem 9:9-Ausgleich besassen beide Teams Chancen auf den Satzgewinn. Schlieren behielt mit 13:11 das bessere Ende aber für sich.

Der fünfte Satz begann schlecht für Schlieren. Schnell musste einem 0:4-Rückstand nachgerannt werden. Wels konnte den Vorsprung halten und erspielte sich sechs Matchbälle. Die Nerven spielten nun den Österreicherinnen einen Streich. Schlieren wehrte sich tapfer, den fünften Matchball nutze Wels dann doch zum 11:8 und 4:1-Erfolg.

Packendes Endspiel

Das Endspiel des Hallen-Europacups der Frauen in Sargans bestritten Titelverteidiger Union Arnreit aus Österreich und der TSV Dennach aus Deutschland. Die 350 Zuschauer sahen einen offenen Schlagabtausch auf gutem Niveau. Dennach setzte sich schliesslich nach fünf ausgeglichenen Sätzen mit 4:1 durch und sicherte sich den Sieg am diesjährigen Europacup.

Hallen-Europacup der Frauen in Sargans.
Spiel um Platz 3:
Wels - Schlieren 4:1 (11:8, 11:2, 11:3, 11:13, 11:8)
Final:
Arnreit - Dennach 1:4 (9:11, 10:12, 12:10, 9:11, 7:11)

Der Link zur Homepage des Veranstalters

Freude herrscht: Die Faustballerinnen des TSV Dennach gewinnen den Hallen-Europacup in Sargans.

Zurück