Die Schweiz verliert den ersten Test gegen Österreich

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Mario Cibien / Swiss Faustball


In Wigoltingen fand heute Abend das erste von vier Testländerspielen der Schweizer Faustball Nationalmannschaft statt. Im Duell mit Vize-Weltmeister Österreich setzte es für die Schweizer in einem hochklassigen Spiel eine 2:4-Niederlage ab.
 

Es ist eine intensive Woche, die auf die Schweizer Faustball Nationalmannschaft wartet. Nicht weniger als vier Testländerspiele stehen von heute bis Freitagabend auf dem Programm. Zum Auftakt duellierten sich die Schweizer mit Vize-Weltmeister Österreich im Rahmen des Abendturniers in Wigoltingen. Beim letzten Aufeinandertreffen an der WM in Winterthur setzte es für die Schweizer eine klare 0:3-Niederlage ab.
Heute – fast ein Jahr später – stand jedoch eine andere Schweizer Mannschaft auf dem Spielfeld. In der Startformation standen mit Raphael Schlattinger und Malik Müller nur noch zwei Spieler, die an der WM dabei waren. An ihrer Seite gaben heute Abend Tim Egolf (Angriff, STV Oberentfelden), Leon Heitz (Abwehr, FG Elgg-Ettenhausen) und Yanick Linder (Abwehr, Faustball Widnau) ihr Länderspiel-Debüt.

«Nach einer Niederlage kann man natürlich nie ganz zufrieden sein. Wir hatten allerdings einige sehr gute Phasen und auch die Neulinge haben ihren Job sehr gut gemacht»

Oliver Lang, Nationaltrainer

Vier Debütanten auf Seiten der Schweizer
Zwischen den beiden Nachbarn entwickelte sich bereits im ersten Satz ein hochklassiges und hart umkämpftes Spiel. Das bessere Ende behielten die Schweizer mit dem knappst möglichen Resultat von 15:14 für sich. In der Folge wechselte der Schweizer Nationaltrainer Oliver Lang fleissig durch und setzte alle seine zehn Spieler ein. Darunter war mit Lukas Berger (Abwehr, Faustball Wigoltingen) ein weiterer Neuling.
Die Sätze zwei, drei und vier gingen allesamt an Österreich, das in dieser Phase stärker spielte als die Schweiz. Im fünften Durchgang konnten sich die Gastgeber dann noch einmal steigern. Mit dem Duo Jan Meier / Raphael Schlattinger im Angriff konnten sie den fünften Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Auch der sechste Durchgang war über weite Strecken ausgeglichen. Beim Stand von 8:8 erspielten sich die Österreicher dann aber mit zwei Punktgewinnen in Folge zwei Matchbälle. Beide konnten die Schweizer abwehren, doch den dritten verwerteten die Österreicher zum 12:10 und damit zum 4:2-Sieg. «Nach einer Niederlage kann man natürlich nie ganz zufrieden sein. Wir hatten allerdings einige sehr gute Phasen und auch die Neulinge haben ihren Job sehr gut gemacht», bilanzierte Nationaltrainer Oliver Lang.

Das sind die nächsten Testspiele
Bereits morgen steht das nächste Testspiel auf dem Programm. Dann messen sich die Schweizer erneut mit Österreich. Diese Partie findet in Elgg statt. Spielbeginn ist um 20 Uhr. Am Donnerstag folgt dann in Jona das dritte und letzte Kräftemessen mit Österreich (18:30 Uhr). Zum Abschluss der Woche duellieren sich die Schweizer in Schlieren mit Weltmeister Deutschland (20 Uhr).

Faustball. Testländerspiel. in Wigoltingen: Schweiz vs. Österreich 2:4 (15:14, 10:12, 7:11, 6:11, 11:9, 10:12). Für die Schweiz spielten: Raphael Schlattinger (C), Jan Meier, Tim Egolf, Dominik Rhyn, Malik Müller, Leon Heitz, Luca Flückiger, Lukas Berger, Kenneth Schoch und Yanick Linder.

Zurück