Die Selektionen für die U21-EM der Männer sind abgeschlossen

von Swiss Faustball

Es war eine harte Entscheidung. Alain Thomi und U18-Nationalspieler Joel Fehr schieden nach einer intensiven Selektionsphase als letzte Spieler aus dem EM-Vorbereitungskader aus. Zudem fanden Sven Aebersold (Schlieren), Beda Kellenberger (Walzenhausen) und Dominik Zeltner (Neuendorf) lediglich als Pikettspieler Berücksichtigung. Sie werden am Abschlusstrainingslager in Magglingen vom 10. bis 12. Juli noch teilnehmen.

Für die U21-Europameisterschaften vom 16. bis 19. Juli in Peilstein definitiv nominiert wurden folgende Spieler: Domenic Fehle (Widnau), Nicolas Fehr (Elgg-Ettenhausen), Brian Häfliger (Oberentfelden), Sascha Hagmann (Oberentfelden), Christoph Mächler (Rüti), Jan Meier (Widnau), Malik Müller (Diepoldsau), Dominik Rhyn (Neuendorf), Kenneth Schoch (Diepoldsau) und Jerome Sepin (Diepoldsau). Diese zehn Faustballer werden alles daran setzen, für die Schweiz den EM-Titel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen.

Als letzten Test vor der EM bestreitet die U21-Nationalmannschaft am Dienstag, 23. Juni das Summer-Masters-Turnier in Ettenhausen. Für dieses wurde das EM-Kader ohne Dominik Fehler und Kenneth Schoch (beide Militär) sowie ohne die Pikettspieler aufgeboten.

Infos zur U21-Nationalmannschaft

Zurück