Die Spitzenteams werden ihrer Favoritenrolle gerecht

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Die beiden meist genannten Titelkandidatinnen Diepoldsau und Jona geben sich zu Beginn der NLA-Meisterschaft der Frauen keine Blösse und gewinnen je zwei Mal. Dahinter verpasst Elgg hauchdünn einen Exploit.

Die Bedingungen für die erste NLA-Runde der Frauen in dieser Saison waren nicht einfach. Aufgrund des Regens war das Terrain unberechenbar. Doch davon liessen sich die Hausherrinnen nicht aus dem Konzept bringen. In einer attraktiven Partie gegen die Herausforderinnen aus Kreuzlingen konnte Diepoldsau einen 3:0-Sieg feiern. Insbesondere im ersten Satz, der mit dem knappst möglichen Resultat von 15:14 endete, vermochte Kreuzlingen die Favoritinnen zu fordern.

Ohne Satzverlust
Die zweite Partie war für die Diepoldsauerinnen dann Formsache. Gegen Schlieren gewannen sie klar mit 3:0. Und auch Kreuzlingen brachte seine ersten Punkte souverän ins Trockene dank einem 3:0-Sieg gegen die Aufsteigerinnen aus Kirchberg. Im Kampf gegen den Abstieg feierten die Bernerinnen derweil einen wichtigen Sieg. In einem ausgeglichenen Spiel gegen Schlieren konnten sie sich mit 3:2 durchsetzen und sich einen vielleicht schon entscheidenden Vorteil in dieser verkürzten Saison verschaffen.
Jona, die als grösste Kontrahentinnen von Diepoldsau gelten, mussten zum Saisonauftakt auf Schlägerin Celina Traxler und Abwehrspezialistin Tina Baumann verzichten. Dennoch gestalteten sie ihre ersten beiden Auftritte in der neuen Saison siegreich und blieben ohne Satzverlust. Gegen Neuendorf gewannen sie eine von starken Aufschlägen geprägte Partie mit 3:0. Dasselbe Resultat gabs in der Partie gegen Hochdorf, wobei die Sätzergebnisse wesentlich deutlicher ausfielen als noch gegen Neuendorf.

Elgg beinahe mit einer Überraschung
Beinahe hätte mit dem jungen Team aus Elgg noch eine weitere Mannschaft zwei Siege feiern können. Die Elggerinnen hatten das erste Spiel gegen Hochdorf mit 3:1 gewonnen und massen sich in der letzten Partie des Tages mit den Neuendörferinnen. Die beiden Equipen forderten einander über fünf Sätze alles ab. Am Ende waren es die Solothurnerinnen, welche die besseren Nerven hatten und das Spiel mit dem 15:14 im fünften Satz für sich entscheiden konnte. Dieser Sieg könnte im Hinblick auf die Teilnahme am Final4-Turnier sehr wichtig gewesen sein.

Rebstein und Diepoldsau II starten stark
In der Nationalliga B wurde am heutigen Sonntag ebenfalls die erste Runde ausgetragen. In Elgg konnten sich Diepoldsau II und Rebstein an die Tabellenspitze setzen. Beide Equipen konnten zum Auftakt in der zweithöchsten Spielklasse zwei Siege feiern. Schwer taten sich dagegen die Aufsteigerinnen aus Oberentfelden und das Team Elgg II. Diese zwei Mannschaften konnten am ersten Spieltag noch nicht reüssieren und stehen ohne Sieg und entsprechend auch ohne Punkte am Ende der Tabelle.

 

Resultate
Nationalliga A, Frauen, 1. Runde Qualifikation, in Diepoldsau: Diepoldsau vs. Kreuzlingen 3:0 (15:14, 11:8, 11:8), Kirchberg vs. Schlieren 3:2 (8:11, 11:8, 11:7, 7:11, 11:7), Diepoldsau vs. Schlieren 3:0 (11:5, 11:6, 11:7), Kirchberg vs. Kreuzlingen 0:3 (7:11, 5:11, 8:11), Jona vs. Neuendorf 3:0 (11:9, 11:8, 11:9), Elgg vs. Hochdorf 3:1 (15:14, 11:4, 8:11, 12:10), Jona vs. Hochdorf 3:0 (11:4, 11:5, 11:4), Elgg vs. Neuendorf 2:3 (11:9, 14:15, 13:11, 9:11, 14:15). – Tabelle: 1. Jona 2/4 Punkte (6:0 Sätze, 66:39 Bälle), 2. Diepoldsau 2/4 (6:0, 70:48), 3. Elgg 2/2 (5:4), 4. Kreuzlingen 2/2 (3;3), 5. Neuendorf 2/2 (3:5, 87:94), 6. Kirchberg 2/2 (3:5, 68:78), 7. Schlieren 2/0 (2:6), 8. Hochdorf 2/0 (1:6).     

Nationalliga B, Frauen, 1. Runde Qualifikation, in Elgg: Elgg II vs. Alpnach 0:2 (7:11, 9:11), Diepoldsau II vs. Embrach 2:0 (11:9, 11:7), Diepoldsau II vs. Alpnach 2:0 (13:11, 15:13), Elgg II vs. Embrach 0:2 (11:13, 9:11), Walzenhausen vs. Oberentfelden 2:1 (14:15, 11:4, 11:7), Neuendorf II vs. Rebstein 0:2 (9:11, 10:12), Neuendorf II vs. Oberentfelden 2:0 (11:6, 11:6), Walzenhausen vs. Rebstein 1:2 (9:11, 11:6, 8:11). – Tabelle: 1. Diepoldsau II 2/4 Punkte (4:0 Sätze), 2. Rebstein 2/4 (4:1), 3. Walzenhausen 2/2 (3:3), 4. Neuendorf II 2/2 (2:2, 41:35 Bälle), 5. Alpnach 2/2 (2:2, 46:44), 6. Embrach 2/2 (2:2, 40:42) , 7. Oberentfelden 2/0 (1:4), 8. Elgg II 0:4 (0:4)

Zurück