Diepoldsau holt sich souverän den Qualifikationssieg

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Diepoldsau, Kreuzlingen, Jona und Neuendorf laufen am Final4-Turnier in Neuendorf auf. Schlieren springt dem Abstieg am allerletzten Spieltag noch von der Schippe und verbleibt in der NLA. Rebstein steigt derweil in die höchste Spielklasse auf.

Am letzten Qualifikationstag der Nationalliga A und B der Frauen stand viel auf dem Spiel: Es ging um den Qualifikationssieg, die Final4-Teilnahme, den Abstieg und den Aufstieg. Aber der Reihe nach. Beginnen wir beim Qualifikationssieg: Der ging wenig überraschend an die amtierenden Schweizer Meisterinnen aus Diepoldsau. Die Rheininslerinnen liessen auch am letzten Spieltag nichts anbrennen und feierten gegen Kirchberg, Elgg und Jona drei 3:0-Siege. Mit sieben Siegen aus sieben Spielen und nur einem verlorenen Satz kann sich das Team von Trainer Anton Lässer verdientermassen über den Qualifikationssieg freuen.

Verletzungspech bei Hochdorf
Auf den Plätzen zwei bis vier wurde es dagegen spannend. Denn weil Kreuzlingen etwas überraschend in fünf Sätzen gegen Neuendorf verlor, kam es zum Zusammenschluss. Kreuzlingen, Jona und Neuendorf haben allesamt zehn Punkte auf dem Konto. Aufgrund des Satzverhältnisses sichert sich Kreuzlingen den zweiten Rang vor Jona und Neuendorf. Rang fünf geht an das Team aus Elgg, das heute einen weiteren Sieg feiern konnte (3:0 gegen Kirchberg), aber das Final4-Turnier letztlich doch klar verpasste.
Ähnlich eng wie auf den Rängen zwei bis vier ging es am Ende der Tabelle zu und her. Die Ausgangslage für Schlusslicht Schlieren war klar: Sie brauchten Punkte. In den ersten beiden Partien war für die Schlieremerinnen nichts zu holen. 0:3 gegen Kreuzlingen und 0:3 gegen Neuendorf. Blieb also noch eine letzte Chance gegen Hochdorf. Und die packten die Schlieremerinnen. Dabei profitierten sie allerdings auch vom Verletzungspech in den Reihen von Hochdorf. Hauptangreiferin Pia Hügin brach sich nämlich bereits im ersten Spiel des Tages das Handgelenk, so dass die Hochdorferinnen bloss noch zu viert agieren konnten. Und als wäre das noch nicht genug, riss sich die Hochdorfer Abwehrspielerin Nicole Zimmermann im Spiel gegen Schlieren auch noch die Bänder im rechten Fuss. Sie spielte zwar weiter, war aber natürlich handicapiert. Davon profitierte Schlieren und gewann das Spiel gegen Hochdorf mit 3:0.

Rebstein steigt direkt wieder auf
Dieses Resultat hat auch Auswirkungen auf die Tabelle. Denn dank diesem 3:0-Erfolg hat Schlieren die rote Laterne abgegeben und sich in der Endabrechnung auf Rang 6 vorgeschoben. Dies punktgleich mit Hochdorf und den Aufsteigerinnen aus Kirchberg. Doch die müssen – trotz einem Sieg im Direktduell gegen Schlieren (3:2) – in den sauren Apfel beissen und den Abstieg in Kauf nehmen.
Den Platz von Kirchberg in der Nationalliga A übernimmt in der kommenden Spielzeit das Team aus Rebstein. Die letztjährigen Absteigerinnen schafften also den direkten Wiederaufstieg. Dies dank sieben Siege aus ebenso viele Spielen. Rang zwei sicherte sich Diepoldsau II vor Walzenhausen. Derweil muss Neuendorf II den Abstieg in die 1. Liga in Kauf nehmen.

 

Resultate
Nationalliga A, Frauen, 3. Runde Qualifikation, in Jona: Diepoldsau vs. Kirchberg 3:0 (11:3, 11:6, 11:6), Elgg vs. Jona 1:3 (13:11, 4:11, 5:11, 6:11), Diepoldsau vs. Jona 3:0 (11:2, 12:10, 14:12), Elgg vs. Kirchberg 3:0 (12:10, 11:5, 11:6), Kirchberg vs. Jona 0:3 (7:11, 6:11, 4:11), Diepoldsau vs. Elgg 3:0 (11:9, 11:3, 11:6). – in Schlieren: Kreuzlingen vs. Schlieren 3:0 (12:10, 11:5, 11:5), Neuendorf vs. Hochdorf 3:0 (11:6, 11:4, 11:4), Kreuzlingen vs. Hochdorf 3:0 (11:3, 11:2, 11:5), Neuendorf vs. Schlieren 3:0 (11:9, 13:11, 11:6), Hochdorf vs. Schlieren 0:3 (8:11, 9:11, 8:11), Neuendorf vs. Kreuzlingen 3:2 (12:10, 6:11, 9:11, 11:9, 11:9).– Tabelle: 1. Diepoldsau 7/14 Punkte (21:1 Sätze), 2. Kreuzlingen 7/10 (17:6), 3. Jona 7/10 (15:7), 4. Neuendorf 7/10 (16:10), 5. Elgg 7/6 (12:13), 6. Schlieren 7/2 (5:18), 7. Hochdorf 7/2 (4:18), 8. Kirchberg 7/2 (3:20).     

Nationalliga B, Frauen, 3. Runde Qualifikation, in Oberentfelden: Diepoldsau II vs. Elgg II 2:0 (11:7, 11:7), Rebstein vs. Oberentfelden 2:0 (11:4, 11:4), Diepoldsau II vs. Rebstein 1:2 (9:11, 11:9, 11:13), Elgg II vs. Oberentfelden 2:0 (11:8, 11:6), Diepoldsau II vs. Oberentfelden 2:0 (11:1, 11:6), Elgg II vs. Rebstein 0:2 (5:11, 5:11), Neuendorf II vs. Alpnach 1:2 (11:13, 11:3, 7:11), Walzenhausen vs. Alpnach 2:0 (11:4, 12:10), Neuendorf II vs. Embrach 0:2 (6:11, 8:11), Walzenhausen vs. Neuendorf II 2:1 (11:8, 6:11, 11:4), Embrach vs. Alpnach 2:0 (11:3, 11:5), Walzenhausen vs. Embrach 2:1 (14:15, 11:8, 11:5). – Tabelle: 1. Rebstein 7/14 Punkte (14:2 Sätze), 2. Diepoldsau II 7/12 (13:3), 3. Walzenhausen 7/10 (12:8), 4. Embrach 7/6 (8:8), 5. Elgg II 7/4 (5:11, 135:159), 6. Alpnach 7/4 (5:11, 140:167) , 7. Oberentfelden II 7/4 (5:12), 8. Neuendorf II 7/2 (5:12)

Zurück