Der Titelverteidiger in der Rolles des Aussenseiters

von Swiss Faustball

Mit fünf Siegen aus fünf Spielen und einem Satzverhältnis von 25:5 lieferte Diepoldsau in der Qualifikationsphase der Männer eine beeindruckende Vorstellung ab. Die Rheintaler steigen daher aus der Favoritenolle ins Halbfinal-Duell mit dem amtierenden Titelträger Oberentfelden.

Am Final-Event in Widnau werden allerdings die Karten neu gemischt. Die Tagesform bildet im Kampf um den Meistertitel ein entscheidendes Kriterium. Der STV Oberentfelden hat Anfang Januar mit dem Gewinn der Bronzemedaille beim Hallen-Europacup bewiesen, was er mit einer Top-Leistung im Stande ist, zu erreichen.

Die Aargauer blicken auf eine wechselvolle Vorrunde zurück. "Unsere besten Phasen bewegten sich auf dem Level der letzten Hallenmeisterschaft", lässt sich Christian Zbinden zitieren. Gleichzeitig weist der Trainer darauf hin, dass die Leistung teilweise weit nach unten ausschlug. "Vor allem am Service hatten wir grosse Probleme. Ausserdem passte die Abstimmung nicht optimal." Zbindens Rezept für die bevorstehende Aufgabe gegen Diepoldsau ist simpel: "Wir müssen von Beginn weg das Gaspedal voll durchdrücken, sonst haben wir keine Chance".

Jona mit erstaunlicher Wandlung

Die Ausgangslage des zweiten Halbfinals zwischen Jona und Widnau ist völlig offen. Jona durchlief eine erstaunliche Wandlung. Vor einem Jahr zierte das Team von Trainer Christian Schluep nach Ablauf der Vorrunde das Tabellenende. In der laufenden Meisterschaft spielten die Joner Faustballer phasenweise stark auf. Nach einem verpatzten Start (0:5 gegen Diepoldsau) liessen sie vier Siege am Stück folgen. Auch das Aufeinendertreffen mit Widnau entschieden sie souverän mit 5:2 zu ihren Gunsten. Widnau zog damals einen rabenschwarzen Tag ein, meldete sich aber im darauffolgenden Spiel gegen Oberentfelden eindrucksvoll zurück (5:2) und sicherte sich den dritten Qualifikationsrang. Beim amtierenden Feldmeister sind die Tendenzen also ganz klar aufsteigend. Ausserdem kann Trainer Kurt Sieber nach einigen Absenzen in den Qualifikationsspielen nun auf seinen kompletten Kader (Cyrill Schreiber ausgenommen) zurückgreifen.

Programm Final-Event (Sporthalle Aegeten Widnau).

Samstag, 7. Februar 2015. Halbfinals: Diepoldsau - Oberentfelden (14.00 Uhr), Jona - Widnau (17.00 Uhr).

Sonntag, 8. Februar 2015. Kleiner Final: 11.30 Uhr / Final: 15.30 Uhr

 

Trainer Christian Zbinden stimmt seine Spieler auf den Final-Event in Widnau ein. (Fotograf: Wolfgang Rytz)

Zurück