Elgg-Ettenhausen verbleibt in der Nationalliga A

von Swiss Faustball

Die Nationalliga A der Männer erfährt mit Blick auf die kommende Hallensaison keine Veränderung. Die Meisterschaft wird von den gleichen sechs Mannschaften wie bisher absolviert. Die FG Elgg-Ettenhausen verteidigte als Tabellenschlusslicht der NLA seinen Platz im Oberhaus, weil seine zweite Mannschaft die gestrige Finalrunde der Nationalliga B in Wilen vor dem TV Olten, dem einzigen Team der Finalrunde, das aufstiegsberechtigt gewesen wäre, abschloss.

Als Sieger der NLB-Finalrunde geht Oberentfelden 2 hervor. Die Aargauer gewannen ihre Spiele gegen Jona 2 (3:2), Olten (3:2) und Elgg-Ettenhausen 2 (3:0). Derweil verlor der TV Olten seine drei Spiele gegen Elgg-Ettenhausen 2 (0:3), Oberentfelden 2 (2:3) und Jona 2 (1:3).

Zurück