Erfahrungsbericht: So war der J+S Grundkurs Faustball

von Marcel Liebi und Marco Rohrer


Vergangene Woche fand der J+S Grundkurs Faustball in Egnach statt. Mit dabei waren auch Marcel Liebi (FBS STV Schlieren) und Marco Rohrer (Männerriege Giswil), die in ihrem Erfahrungsbericht auf die Woche zurückblicken.

Mit Spannung und Vorfreude sind wir am Sonntag zum J+S-Leiterkurs Faustball in Egnach (TG) angetreten. Laut provisorischem Kursplan war von 9.30 Uhr – 10.00 Uhr «Eintrudeln» angesagt. Das tönte schon mal einigermassen gemütlich. Doch wie sich schnell herausstellte, sollte es alles andere als eine lockere Woche werden. Das hatten wir aber auch nicht erwartet.

Die Tage waren sowohl physisch als auch psychisch anspruchsvoll. Die Zeit zwischen 8.00 und 21.30 Uhr verbrachten wir vorwiegend in der Turnhalle – grösstenteils mit sportlicher Betätigung. Da liess der Muskelkater bei einigen nicht lange auf sich warten.

Unsere Kursleitungen setzten bei ihren Lektionen die ganze Bandbreite von Hilfsmitteln ein, die heutzutage zur Verfügung stehen. Von Klassikern wie Bällen, Schwedenkästen und Reifen bis hin zu APP-unterstützten Instrumenten war alles dabei. Das machte den Tag spannend, abwechslungsreich und damit angenehm kurzweilig. Wir erhielten so die notwendigen Bausteine für eine solide und ganzheitliche Ausbildung der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Mit einer modernen Trainingsgestaltung können wir sie begeistern und ihre persönliche wie auch sportliche Entwicklung fördern.

Parallel zum Faustball wurden auch J+S-Leiter im Turnen und im Korbball ausgebildet. Dabei wurden gegenseitig Lektionen in den jeweils anderen Sportarten besucht. Dieser polysportive Aspekt war besonders spannend und öffnete den Blick auch mal wieder für etwas Anderes als «nur» den eigenen Sport.

Was nehmen wir aus dieser Woche mit? Es ist ein bestens gefüllter Rucksack mit praxisorientierten Inputs unserer Kursleitungen aber auch der anderen Kursteilnehmer. Besonders dazu beigetragen hat, dass sich das Expertenteam rasch auf die Bedürfnisse von uns Kursteilnehmern eingestellt hat. Die vielen Tipps und Tricks werden es uns ermöglichen, die Trainings noch abwechslungsreicher zu gestalten und noch gezielter auf die Kinder und Jugendlichen auszurichten. Vor allem haben wir nun den notwendigen Hintergrund, um auf die verschiedenen Voraussetzungen und Ansprüche unserer Kids einzugehen. Davon profitieren unserer Ansicht nach alle Vereine – unabhängig davon, ob sie bereits über gefestigte Ausbildungsstrukturen verfügen oder nicht. Wir freuen uns schon darauf, das Erlernte zukünftig umzusetzen.

Am Freitagmittag endete eine sehr intensive und lehrreiche Woche. Wir nehmen viele positive Eindrücke mit, nicht nur aus den Unterrichtseinheiten, sondern auch aus den kameradschaftlichen Momenten, für die es immer auch genügend Platz hatte. Denn wie lautet ein ganz wichtiger Grundsatz beim Training? Richtig, nebst Lernen und Leistung gehört ganz viel Lachen mit dazu!

Ein riesengrosses Dankeschön der gesamten Kursleitung für diese tolle Woche. Ihr habt uns mit eurer hervorragenden Organisation, mit eurer motivierenden Art und eurem fachlichen Wissen echt beeindruckt. Der J+S-Leiterkurs Faustball ist in allen Belangen empfehlenswert. Macht weiter so!

Zurück