FG Elgg gewinnt den Schweizer Meistertitel U14

von Emil Tobler

In Neuendorf wurden am vergangenen Sonntag bei besten Bedingungen die Schweizer Meisterschaften der Kategorien U14 ausgetragen. In 20 Partien wurden die U14-Sieger ermittelt. Die 10 Mannschaften wurden in zwei Gruppen eingeteilt. In der Gruppe A spielten Rickenbach-Wilen, Staffelbach, Töss, Widnau und Elgg. I der Gruppe B: Affeltrangen, Neuendorf, Jona, Wigoltingen und Diepoldsau.

Gruppe A:

Keine Mannschaft kam ohne Satzverlust über die Runden. Schlussendlich wurde Elgg mit 5 Punkten Erster. Mit je einem Punkt weniger wurde Staffelbach dank der besseren Balldifferenz Zweiter und Töss Dritter.

 

Gruppe B:

Auch in dieser Gruppe war es eng um die Spitzenplätze. Diepoldsau mit einem Satzverlust wurde Erster. Wiederum mit je 5 Punkten mussten zwischen Wigoltingen und Affeltrangen gerechnet werden. Die direkte Begegnung verlief Unentschieden. Durch die bessere Balldifferenz hatte dann Affeltrangen die Nase vorne.

 

Viertelfinals:
Affeltrangen – Töss 6:11 5:11

Töss konnte das Spiel ohne grössere Probleme für sich entscheiden. Affeltrangen war vor allem in der Defensive zu schwach.

 

Staffelbach – Wigoltingen 11:7 8:11 11:5

Wesentlich mehr Mühe hatte Staffelbach mit Wigoltingen. Erst im dritten Satz war dann die Klasse von Staffelbach ersichtlich. Sie gewannen verdient und erreichten damit den Halbfinal.

 

Halbfinals:
Elgg - Töss 6:11 11:9 15:13

Töss startete besser in das Spiel. Bis zum 5:5 war der Satz noch ausggelichen ehe dann Töss zuerst mit zwei Punkten in Serie und dann mit weiteren vier Punkten den Satz klar zu seinen Gunsten entschied. Der zweite Satz war sehr ausgeglichen Beim Stande von 10:7 hatte Elgg Satzball, den sie nicht verwerten konnten. Töss konnte nochmals zwei Punkte zum 10:9 aufholen. Ein Serviceass beendet dann aber den Satz für Elgg. Es kam zu einem dritten Satz. Dieser war dann äusserst Spannend. Elgg legte von Beginn weg gleich zum 6;3 vor. Nach dem Seitenwechsel kam Töss ins Spiel und konnte zur 9:7 Führung ausbauen. Elgg konterte aber und glich beim Stande von 9:9 wieder aus. Töss lag nun immer einen Punkt in Führung konnte den Satz aber nicht nach Hause fahren. Im Gegenteil Elgg gelang die 13:12 Führung. Konnte den Satz seinerseits auch nicht beenden. Töss glich wieder aus ehe Elgg mit zwei Punkten den Satz in Extremis zu seinen Gunsten entschied.

 

Diepoldsau – Staffelbach 11:13 8:11

Nur gerade im ersten Satz bekundete Staffelbach viel Mühe mit den Rheintalern. Diepoldsau war bis zum 7:5 immer wieder zwei Punkte in Front. Staffelbach reagierte jeweils und glich wieder aus. So ging es weiter zum 7:7, 8:8, bis zum 11:11. Mit zwei weiteren Punkten beendeten sie den Satz zu ihren Gunsten. Weniger Probleme hatten die Aargauer im zweiten Satz, Vom Start weg lagen sie in Führung. Diepoldsau konnte reagieren und übernahm mit 8:7 die Führung. Von nun an machte Diepoldsau keinen Punkt mehr. Mit einer Viererserie gewann Staffelbach den Satz und zog in den Final ein.

 

Spiel um Platz 3:
Töss - Diepoldsau 9:11 11:7 5:11

Zwei Mannschaften auf Augenhöhe zeigten ein gutes Spiel um Bronze. Die beiden ersten Sätze gestalteten sich ausgeglichen. Jede Mannschaft gewann je einen. Es musste der dritte Satz entscheiden über Metall. Diepoldsau übernahm das Dikatat vom Start weg. Sxchnell algen sie mit drei Punkten in Führung. Töss hatte nichts mehr dagegen zu setzen. Der Hauptangreifer bekam gesundheitliche Probleme und konnte nur noch beschrönkt eingreifen So musste Töss sich geschlagen geben und den undankbaren vierten Rang entgegen nehmen.

 

Final:
Elgg – Staffelbach 11:5 8:11 14:12

Um es vorweg zu nehmen: Es entwickelte sich ein hochklassiger Final indem beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. Während Elgg den ersten Satz zu seinen Gunsten entschied, konterte Staffelbach im Zweiten. Zu einem wahren Finalkrimi entwickelte sich der entscheidende dritte Satz. Das Spiel war bis zum 4:4 ausgeglichen. Die beiden grossen kräftigen Angreifer beider Mannschaften duellierten sich. Staffelbach konnten auf 6:4 wegziehen. Sie lagen nun immer in Führung mit bis zu zwei Punkten. Elgg konnte nochmals aufschliessen zum 10:10 dank Eigenfehler von Staffelbach. (Service) Staffelbach hatte dann beim Stande von 11:10 den ersten Matchball, den Elgg abwerte und seinerseits einen erspielte. 12:11. Staffelbach konnte abermals abwehren. Musste dann aber zwei Punkte dem Gegner zugestehen zum Sieg des Schweizermeistertitels.

 

Schlussrangliste U14:

1. FB Elgg. 2. STV Staffelbach. 3. SVD Diepoldsau. 4. TV Töss. 5. STV Affeltrangen. 6. STV Wigoltingen. 7. JFB Widnau. 8. FG Rickenbach-Wilen. 9. FB Neuendorf. 10. TSV Jona.

 

Zurück