Gelungenes Swiss Camp in Rüti

von Swiss Faustball

Neun Mädchen und 23 Knaben waren dem Aufgebot von Swiss Faustball gefolgt. Sie erlebten in Rüti am U14 Swiss Camp zwei abwechslungsreiche Trainingstage. Nach einer kurzen Einführung ging es am Samstagnachmittag los mit einem Turnier mit sechs Teams. Das Betreuerteam gewann dabei einen Überblick ins Leistungsvermögen der Teilnehmer. Im Anschluss daran wurde in verschiedenen Gruppen intensiv an der Abwehr und der Angabe geübt.

Der Start zum zweiten Camp-Tag stand im Zeichen eines intensiven Warm-ups mit Stafetten und Koordinationsübungen. Danach stand je eine Rückschlags- und Zuspielübung auf dem Programm. Die einzelnen Übungen wurden von allen Teilnehmern absolviert, so dass die ganzheitliche Ausbildung der "Rotationsgeneration" garantiert war.

Selektion für das Demo-Team

Nach dem Mittagessen wurden einige Sätze auf dem grossen Feld gespielt, um die Selektion der zwölf Spielerinnen und Spieler für die Demospiele am Europacup und am Final-Event der Nationalliga vornehmen zu können. Bei der Selektion nahmen neben den spielerischen und technischen Fähigkeiten auch Einsatz, Kondition und Verhalten im Team eine entscheidende Gewichtung ein.

Folgende Camp-Teilnehmer wurden für das Demo-Team selektioniert: Nel Eicher (SVD Diepoldsau), Simon Erb (STV Staffelbach), Arno Frei (SVD Diepoldsau), Lukas Frei (SVD Diepoldsau), Cassandra Hagen (FG Rickenbach-Wilen), Gian-Andrin Kunz (FB Widnau), Roman Haltiner (STV Affeltrangen), Nicola Näf (FB Neuendorf), Gian Oeggerli (FB Neuendorf), Sara Peterhans (FB Wigoltingen), Flavio Schneider (STV Affeltrangen), Thomas Weder (STV Affeltrangen).

Zurück