Gibts Titel Nummer acht, eine logische Premiere oder eine Überraschung?

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Am Final4-Turnier der Frauen in Widnau läuft alles auf das grosse Finalduell zwischen Diepoldsau und Jona hinaus. Doch aufgepasst: Mit Kreuzlingen und Neuendorf warten zwei unbequeme Halbfinalgegner.

Bereits in der letzten Feldsaison wurden Diepoldsaus Frauen als härteste Widersacherinnen von Serienmeister Jona gehandelt. Doch damals wurden die Rheininslerinnen dieser Rolle nicht gerecht. Sie belegten in der Qualifikation «nur» den vierten Rang und mussten damit bereits im Halbfinal gegen Jona ran. Und dieses Duell verloren sie mit 0:3. Am Ende mussten sie sich mit der Bronzemedaille begnügen.
In diesem Jahr nehmen die Diepoldsauerinnen einen neuen Anlauf, um die Titelserie von Jona – die St.Gallerinnen sind sieben Mal in Folge Schweizer Meisterinnen geworden – zu durchbrechen. Und bislang sieht dieser Anlauf sehr vielversprechend aus. Das Team von Trainer Anton Lässer hat die Qualifikation souverän gewonnen und dabei auch Jona mit 3:1 geschlagen. Der Titel wäre also die «logische Premiere», denn Diepoldsau hat bislang auf dem Feld noch keinen Titel gewinnen können.

Diepoldsau vs. Kreuzlingen
Noch ist es aber nicht soweit. Am Final4-Turnier in Widnau müssen die Diepoldsauerinnen ihre Leistung erst noch bestätigen. Ansonsten war die starke Qualifikation umsonst. Bevor es aber zu einem allfälligen Final-Showdown gegen Jona kommt, müssen die beiden meist genannten Titelfavoriten ihren Halbfinal gewinnen. Und das wird für beide Teams alles andere als ein Selbstläufer, auch wenn sie zu favorisieren sind.
Diepoldsau duelliert sich im Halbfinal mit Kreuzlingen. Die beiden Equipen standen sich in diesem Jahr bereits am ersten Spieltag der Feldsaison gegenüber. Damals setzte sich Diepoldsau mit 3:0 durch, wobei die Sätze relativ ausgeglichen waren. Kreuzlingen hat jedoch bei der knappen 2:3-Niederlage gegen Jona in dieser Saison bewiesen, dass sie auch die Spitzenteams zum Stolpern bringen können.

Jona vs. Neuendorf
Dasselbe gilt für Neuendorf. Die amtierenden Vize-Schweizer-Meisterinnen brachten Jona in der Qualifikation an den Rand einer Niederlage. Am Ende vermochten sie die zwischenzeitliche 2:1-Satzführung aber nicht über die Runden zu bringen, haben jedoch angedeutet, was an einem guten Tag möglich sein kann. Die Jonerinnen sind also gewarnt. Auf dem Weg zum achten Titel in Folge werden sie bereits im Halbfinal gegen Neuendorf eine Topleistung abrufen müssen.

 

Spielplan
Nationalliga A, Frauen, Final4-Turnier, Samstag 5.9. in Widnau, Halbfinals: Diepoldsau vs. Kreuzlingen (12:30 Uhr), Jona vs. Neuendorf (15:30 Uhr). – Spiel um Platz 3: Verlierer Halbfinal 1 vs. Verlierer Halbfinal 2 (Sonntag 6.9., 10:15 Uhr). – Spiel um Platz 1: Sieger Halbfinal 1 vs. Sieger Halbfinal 2 (Sonntag 6.9., 14 Uhr)

Zurück