Jona gewinnt die Vorrunde souverän

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Elias Beck / Swiss Faustball


Am dritten NLA-Spieltag gewinnt Jona das Spitzenspiel gegen Diepoldsau überraschend deutlich mit 3:0 und sichert sich damit Rang 1 in der Vorrunde. Ansonsten blieben die Überraschungen aus.

Die Jonerinnen hatten bereits im Finale der Hallen-Meisterschaft angedeutet, dass mit ihnen wieder zu rechnen ist. Damals brachten sie die Favoritinnen aus Diepoldsau an den Rand einer Niederlage, konnten aber ihren 2:1-Satzvorsprung nicht über die Ziellinie retten. Heute nun nahmen sie am letzten Spieltag der Vorrunde einen neuen Anlauf. Ihrer Taktik blieben sie dabei treu. Konsequent nahmen sie Diepoldsaus Haupangreiferin Tanja Bognar aus dem Spiel. Und dieses Rezept ging auf. Die Jonerinnen gewannen das Spitzenspiel der beiden bislang noch ungeschlagenen Teams überraschend deutlich mit 3:0 (11:8, 11:7, 11:4). Und da sie auch gegen Elgg und Hochdorf 3:0 siegten, sichern sie sich verdientermassen den ersten Rang in der Vorrunde.

Kreuzlingen rehabilitiert sich
Diepoldsau erledigte die Pflichtaufgaben gegen Elgg und Hochdorf souverän und gewann je mit 3:0. Damit bringen sie Rang zwei ins Trockene. Spannend präsentiert sich die Ausgangslage hinter dem Spitzenduo. Die Kreuzlingerinnen rehabilitierten sich für ihren verhältnismässig schwachen Saisonstart und gewannen heute drei Mal mit 3:0. Darunter auch gegen Neuendorf. Damit haben die Kreuzlingerinnen sich den dritten Rang ergattert. Sie sind allerdings punktgleich mit den Teams aus Neuendorf und Elgg. Diese Ausgangslage verspricht viel Spannung für den zweiten Teil der Meisterschaft, wo diese drei Teams um zwei Plätze am Final4-Turnier kämpfen werden.

Spannung in der Nati B
Am anderen Ende der Tabelle konnte einzig Schlieren einen Sieg feiern. Die Zürcherinnen siegten gegen die Aufsteigerinnen aus Rebstein mit 3:0 und beenden damit die Vorrunde auf dem sechsten Rang. Das ändert jedoch nichts daran, dass sie den Gang in die Auf-/Abstiegsrunde mit den drei besten NLB-Teams antreten müssen. Das gilt auch für die NLA-Teams aus Hochdorf und Rebstein, die sich in der Endabrechnung auf den Plätzen sieben und acht klassieren.
Aus der Nationalliga B haben sich Diepoldsau II, Kirchberg und Elgg II für die Aufstiegsspiele qualifiziert. Während Diepoldsau II und Kirchberg diese ohne Probleme schafften, wurde es für Elgg II ganz knapp. Die Elggerinnen verloren nämlich das Direktduell gegen die Viertklassierten Oberentfelderinnen mit 0:2. In der Endabrechnung hatten die Elggerinnen und die Oberentfelderinnen je 8 Punkte und ein Satzverhältnis von 10:7. Weil aber das Punkteverhältnis zu Gunsten der Elggerinnen ausfiel, haben sie sich den letzten Platz in den Aufstiegsspielen gesichert. Oberentfelden spielt derweil mit Walzenhausen, Alpnach, Töss und Kreuzlingen II um den Verbleib in der zweithöchsten Spielklasse.

 

Resultate:
Frauen. Nationalliga A. in Jona: Diepoldsau vs. Hochdorf 3:0 (11:9, 11:8, 11:5), Elgg vs. Jona 0:3 (6:11, 5:1, 7:11), Diepoldsau vs. Jona 0:3 (8:11, 7:11, 4:11), Elgg vs. Hochdorf 3:0 (11:7, 11:2, 11:5), Hochdorf vs. Jona 0:3 (7:11, 5:11, 3:11), Diepoldsau vs. Elgg 3:0 (11:8, 11:4, 11:8), Kreuzlingen vs. Schlieren 3:0 (11:9, 11:5, 11:9), Neuendorf vs. Rebstein 3:0 (11:9, 11:6, 11:5), Kreuzlingen vs. Rebstein 3:0 (11:4, 11:4, 11:6), Neuendorf vs. Schlieren 3:0 (11:2, 11:6, 11:8), Rebstein vs. Schlieren 0:3 (7:11, 12:14, 7:11), Neuendorf vs. Kreuzlingen 0:3 (9:11, 7:11, 8:11). – Tabelle: 1. Jona 7/14 Punkte (21:1 Sätze), 2. Diepoldsau 7/12 (18:4 Sätze), 3. Kreuzlingen 7/8 (16:9), 4. Neuendorf 7/8 (12:10), 5. Elgg 7/8 (13:12), 6. Schlieren 7/4 (7:15), 7. Hochdorf 7/2 (3:18), 8. Rebstein 7/0 (0:21)

Frauen. Nationalliga B. in Jona: Diepoldsau II vs. Elgg II 2:1 (11:2, 4:11, 11:5), Kreuzlingen II vs. Oberentfelden 0:2 (3:11, 4:11), Diepoldsau II vs. Kreuzlingen II 2:0 (11:6, 11:4), Elgg II vs. Oberentfelden 0:2 (6:11, 9:11), Diepoldsau II vs. Oberentfelden 2:1 (7:11, 11:4, 11:6), Elgg II vs. Kreuzlingen II 2:0 (13:11, 11:9), Walzenhausen vs. Kirchberg 1:2 (11:8, 11:13, 15:11), Töss vs. Alpnach 0:2 (5:11, 8:11), Walzenhausen vs. Töss 1:2 (6:11, 11:8, 8:11), Kirchberg vs. Alpnach 2:0 (11:4, 11:8), Walzenhausen vs. Alpnach 0:2 (9:11, 10:12), Kirchberg vs. Töss 2:1 (7:11, 11:8, 11:5). – Tabelle: 1. Diepoldsau II 7/12 Punkte (12:5 Sätze), 2. Kirchberg 7/12 (13:6), 3. Elgg II 7/8 (10:7, 157:145), 4. Oberentfelden 7/8 (155:148), 5. Walzenhausen 7/6 (9:9), 6. Alpnach 7/6 (7:8), 7. Töss 7/2 (4:13), 8. Kreuzlingen 7/2 (3:13).

Zurück