Jona und Schlieren springen in die Bresche

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Wegen verschärften Coronamassnahmen im Kanton Aargau standen zwei der vier geplanten Länderspiele der Schweizer Nationalmannschaft auf der Kippe. Nun aber ist klar: Sollten die Massnahmen nicht weiter verschärft werden, können die Testländerspiele gegen Österreich und Deutschland ausgetragen werden.

Seit längerem ist bekannt, dass in der ersten Augustwoche vier Länderspiele der Schweizer Faustball Nationalmannschaft ausgetragen werden. Ursprünglich war geplant, dass sich die Schweizer in Wigoltingen (4.8.), Elgg (5.8.) und Oberentfelden (6.8) mit Österreich messen und zum Abschluss der Woche in Endingen (8.8.) gegen Weltmeister Deutschland auflaufen. Da nun aber der Kanton Aargau die Coronamassnahmen verschärft hat, mussten für die Länderspiele in Oberentfelden und Endingen kurzfristig neue Austragungsorte gesucht werden.
Und die wurden in der Zwischenzeit gefunden. Jona übernimmt das Länderspiel von Oberentfelden und Schlieren springt für Endingen ein. Die Partie gegen Deutschland findet allerdings bereits am Freitagabend (7.8.) statt und nicht wie ursprünglich geplant am Samstag. «Wir sind sehr froh, dass wir mit Schlieren und Jona so kurzfristig zwei neue Organisatoren für die beiden Länderspiele finden konnten. Wir danken den beiden Veranstaltern für ihre grosse Flexibilität und ihr Engagement zu Gunsten des Faustballsports und hoffen, dass viele Faustballfans die Länderspiele besuchen werden», sagt Franco Giori, Zentralpräsident von Swiss Faustball.

 

«Wir danken den beiden Veranstaltern für ihre grosse Flexibilität und ihr Engagement zu Gunsten des Faustballsports.»

Franco Giori, Zentralpräsident Swiss Faustball

Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Wichtiger Test
Auch Nationaltrainer Oliver Lang ist erleichtert, dass für die beiden Länderspiele ein Ersatzort gefunden werden konnte. «Dass wir in diesen schwierigen Zeiten vier Vereine gefunden haben, die sich bereit erklären, ein Länderspiel zu organisieren, ist alles andere als selbstverständlich. Das wissen wir sehr zu schätzen», so Lang. Für ihn und seine Spieler sind diese vier Länderspiele auch aus sportlicher Sicht von Bedeutung. «Die Partien sind für uns enorm wichtig, denn dort können sich unsere Nationalspieler trotz abgesagter EM auf höchstem Niveau beweisen.»
Oliver Lang bietet für den Kickoff-Event zu den vier Länderspielen gegen Vize-Weltmeister Österreich und Weltmeister Deutschland insgesamt 18 Spieler auf. Darunter sind auch etliche junge Athleten, die bislang noch keine oder nur sehr wenige Länderspiele bestritten haben für das A-Team, jedoch das Potenzial mitbringen, um künftig zum Schweizer Kader zu gehören. In Wigoltingen, Elgg und Jona wird im Rahmen der Test-Länderspiele gleich auch noch ein kleines Turnier mit vier Mannschaften ausgetragen. Hochklassiger Faustballsport ist dabei an allen drei Austragungsorten garantiert. In Schlieren findet kein zusätzliches Turnier statt.

Das sind die Daten für die vier Test-Länderspiele:

  • Dienstag, 4. August: Schweiz vs. Österreich in Wigoltingen (ca 20 Uhr)
  • Mittwoch, 5. August: Schweiz vs. Österreich in Elgg (ca 20 Uhr)
  • Donnerstag, 6. August: Schweiz vs. Österreich in Jona (ca 18:30 Uhr)
  • Freitag, 7. August: Schweiz vs. Deutschland in Schlieren (20:00 Uhr)
Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Zurück