Kaderreduktion bei der Schweizer Nationalmannschaft vor dem Test gegen Deutschland

von Swiss Faustball

Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Die Schweizer Männer Nationalmannschaft testet am Freitagabend in Jona gegen Weltmeister Deutschland. Vor dieser Partie reduzieren die Nationaltrainer Oliver Lang und Stephan Jundt das Kader von 15 auf 13 Spieler.

Nach dem die Frauen Nationalmannschaft, sowie die U18 und U21 Teams ihr Jahreshighlight letzte Woche in Grieskirchen absolviert haben, sind nun wieder die Männer an der Reihe. Das erste der insgesamt vier Test-Länderspiele gegen Deutschland findet kommenden Freitag in Jona statt (ab ca 18:30 Uhr). Swiss Faustball wird dieses Spiel im Livestream übertragen. Vor der Partie in Jona haben die beiden Nationaltrainer Oliver Lang und Stephan Jundt bekannt gegeben, dass sie das Nationalkader, das derzeit noch 15 Spieler umfasst, auf 13 verkleinern werden. Über die Klinge springen müssen Abwehrspieler Luca Schmid vom STV Walzenhausen und Neuendorfs Angreifer Dominik Rhyn. «Die beiden Spieler haben ihre Sache ordentlich gemacht, aber für diese Saison reicht es noch nicht, um Teil der Nationalmannschaft zu sein», sagt Oliver Lang.

In Jona werden die Schweizer in folgender Besetzung antreten: Im Angriff werden Tim Egolf, Joël Fehr, Marcel Haltiner und Raphael Schlattinger dabei sein. Das Zuspiel übernehmen Silvan Jung und Rico Strassmann und in der Abwehr sind es Nicolas Fehr,, Leon Heitz, Yanick Linder und Christoph Mächler.  

Zurück