Keine Vorbereitungsturniere und kein 3T-Camp in Tenero für die U18-Nati

von Swiss Faustball


Das Coronavirus hat weitere Auswirkungen auf den Faustballsport in der Schweiz. Die U18 Nationalteams der Männer und der Frauen müssen auf einen Grossteil ihrer Vorbereitung für die Weltmeisterschaft in Griesskirchen absagen.

Eigentlich hätte U18-Nationaltrainer Fabio Kunz mit seinem Kader im Rahmen der Vorbereitung auf die WM die beiden Turniere in Ermatingen und Thundorf absolvieren wollen. Beide Events wurden nun aber aufgrund des Coronavirus gestrichen. Dasselbe Schicksal ereilt das beliebte 3T-Camp in Tenero, das im Mai stattgefunden hätte. Dort hätten die potenziellen U18-WM-Spielerinnen und -Spieler gemeinsam trainiert. «Leider kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, wann und wie es mit der WM-Vorbereitung weitergeht. Es ist auch noch nicht klar, wie eine allfällige Selektion aussehen könnte», sagt Fabio Kunz.

Sobald sich die Situation etwas beruhigt hat, werden Fabio Kunz und Daniel Gübeli, Trainer der U18-Frauen-Nationalmannschaft, über das weitere Vorgehen informieren. Bis dahin: Bleibt Zuhause und bleibt gesund.

Zurück