«Mini-Faustball» ist das Monatsthema von «mobilesport.ch»

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Gute Nachrichten für den Faustballsport: Die beliebte online Plattform «mobilesport.ch» des Bundesamts für Sport, die wertvolle Tipps für den Sportunterricht und Vereinstrainings anbietet, widmet sich in der
Aprilausgabe voll und ganz dem Thema «Mini-Faustball»

Faustball auf kleinem Feld mit kleinen Teams. Dynamik, Schnelligkeit, Action und Teamgedanke. Das sind die wesentlichsten Merkmale des attraktiven Faustballsports. Es gibt kaum ein Rückschlagspiel, das so schnell ein Spiel ermöglicht. Erst recht beim Mini-Faustball. Die Spielidee ist bestechend einfach: «Schaffen wir es, den Ball im gegnerischen Feld unerreichbar zu platzieren und im eigenen Feld die Angriffe abzuwehren?» Alles was es dafür braucht sind ein Ball, eine Langbank, eine Leine oder ein Netz, ein Feld und wenige Regelerklärungen. Und schon ist man bereit, ein attraktives Spiel zu starten.

Informationen, Tipps und Übungen
Sarah Wacker, Arina Meister und Fabienne Eglauf von der Ausbildungskommission von Swiss Faustball haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv mit dem Thema «Mini-Faustball» auseinandergesetzt und haben die «mobilesport.ch»-Aprilausgabe für das Bundesamt für Sport verfasst. Auf insgesamt 23 Seiten sind alle Informationen rund ums «Mini-Faustball» zu finden, die es braucht: Methodische und didaktische Anregungen, Informationen zur Organisation des Spiels, ganz viele Übungen und Tipps, sowie Inputs zu Taktik und Technik. Und das alles wird unterstützt von tollen Illustrationen.

Inspiration für Unterricht und Trainings
«Dieses Heft dient als Inspiration und Anleitung für ganzheitliche und spielorientierte Einheiten Mini-Faustball im Vereinstraining sowie dem Schulsport», sagt Sarah Wacker, welche die Hauptleitung bei der Erarbeitung der Aprilausgabe von «mobilesport.ch» hatte. «Wir hoffen, dass dank dieser tollen Ausgabe von mobilesport.ch der Faustballsport vermehrt im Sportunterricht oder auch in Vereinstrainings von Turnvereinen und Riegen ausprobiert wird – vor allem in dieser insbesondere für Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 16 Jahren attraktiven Form des Mini-Faustball», sagt Max Meili, Chef Marketing von Swiss Faustball.

Hier gibts das Heft zum Download

Zurück