Rickenbach-Wilen verbleibt in der NLA - Walzenhausen marschiert durch

von Swiss Faustball

Das Faustball-Märchen geht weiter. Der STV Walzenhausen spielt in der kommenden Feldsaison in der Nationalliga A. Dabei stand er vor fünf Jahren noch in der 5. Liga im Einsatz.

Was Cyrill Schreiber als Trainer während dieser Zeit in Walzenhausen auf die Beine gestellt hat, verdient grossen Respekt: 2010 erfolgte der Aufstieg in die 4. Liga. Ein Jahr später der Durchmarsch in die 3. Liga. 2012 bewerkstelligte das junge Team die Promotion in die 2. Liga. 2013 feierte man den SAP-Meistertitel und den Aufstieg in die 1. Liga. Im vergangenen Sommer realisierte das Team die Promotion in die Nationalliga B und qualifizierte sich dort heuer als Tabellendritter der Ostgruppe auf Anhieb für die Auf-/Abstiegsrunde.

In dieser startete Walzenhausen am vergangenen Dienstagabend in Wilen nach starker Gegenwehr mit einem unglücklichen 0:3 (11:13, 3:11, 12:14) gegen den NLA-Achten Rickenbach-Wilen. Das entscheidende Spiel gegen den NLB-Westgruppensieger Olten entschieden die Appenzeller dann aber souverän mit 3:0 (11:7, 11:9, 11:3) zu ihren Gunsten. Damit realisierte der Traditionsverein, der 1983 und 1984 zwei Schweizer Meistertitel feiern durfte, den ersehnten Wiederaufstieg in die höchste nationale Spielklasse.

Ihren Platz im Oberhaus verteidigt hat die FG Rickenbach-Wilen. Sie liess nach einer enttäuschend verlaufenen NLA-Qualifikationsphase in der Auf-/Abstiegsentscheidung nichts anbrennen, gewann das erste Spiel gegen Walzenhausen dank der grösseren Erfahrung mit 3:0 und setzte sich auch im zweiten Spiel gegen Olten mit 3:1 (11:7, 11:3, 9:11, 11:5) durch.

Faustball. Feldmeisterschaft 2015. Männer.
Auf-Abstiegsrunde NLA/NLB. In Wilen.

Rickenbach-Wilen - Walzenhausen 3:0 (13:11, 11:3, 14:12); Walzenhausen - Olten 3:0 (11:7, 11:9, 11:3); Rickenbach-Wilen - Olten 3:1 (11:7, 11:3, 9:11, 11:5)

Schlussrangliste (je 2 Spiele: 1. Rickenbach-Wilen 4 Punkte. 2. Walzenhausen 2. 3. Olten 0.

Rickenbach-Wilen verbleibt in der Nationalliga A; Walzenhausen steigt in die Nationalliga A auf und ersetzt dort Absteiger Neuendorf; Olten verbleibt in der Nationalliga B.

Zurück