Spannende Ausgangslage bei den Frauen

von Swiss Faustball

Qualifikationssieger Oberentfelden-Amsteg, Titelverteidiger Schlieren, der amtierende Feldmeister Jona sowie das erstarkte Embrach haben sich für den Final-Event der NLA-Faustballerinnen qualifiziert. Sie werden den Schweizer Hallenmeister 2014/15 unter sich ausmachen.

In den Halbfinals vom Samstag trifft Oberentfelden-Amsteg auf Jona. Die Aargauerinnen sind nach ihrem Qualifikationssieg leicht zu favorisieren. Der TSV Jona seinerseits wird alles daran setzen, seine tolle Meisterschaftsbilanz der vergangenen Jahre mit einem weiteren Medaillengewinn fortzusetzen.

Für Spannung im Titelkampf der NLA-Frauen ist gesorgt - auch im zweiten Halbfinal-Duell zwischen den beiden Zürcher Vertretern Schlieren und Embrach. Schlieren nimmt den Final-Event als Titelverteidiger in Angriff und nimmt zehnten Meisterschaftsgewinn in der Halle ins Visier.

Final-Event in Widnau (Sporthalle Aegeten). Programm Frauen.

Samstag, 7. Februar 2015.

Halbfinals: Oberentfelden-Amsteg - Jona (12.45 Uhr), Schlieren - Embrach (15.45 Uhr).

Sonntag, 8. Februar 2015.

Kleiner Final: 10.15 Uhr

Final: 14.00 Uhr

Renée Saethre möchte mit dem TSV Jona eine weitere Medaille gewinnen. (Bild: Südostschweiz/Carlo Stuppia)

Zurück