Swiss Faustball sucht Veranstalter für die Schul-Schweizer-Meisterschaft

von Swiss Faustball

Am 18. März 2020 findet die nächste Ausgabe der Schul-Schweizer-Meisterschaft statt. Noch ist Swiss Faustball aber auf der Suche nach einem Organisator, der die dafür notwendigen Hallen zur Verfügung stellt.

Jedes Jahr organisiert Swiss Faustball gemeinsam mit einem austragenden Verein die Schul-Schweizer-Meisterschaft. Im letzten Jahr nahmen 55 Teams von der 1. bis 6. Klasse an diesem Turnier teil, das jeweils am Mittwochnachmittag stattfindet. Gespielt wird in drei Kategorien: Kategorie A (1. und 2. Klasse), Kategorie B (3. und 4. Klasse) und Kategorie C (5. und 6. Klasse).
Für die kommende Austragung vom 18. März 2020 sucht Swiss Faustball einen Verein, der sich vor Ort um die Festwirtschaft, die Halle und die Felder (idealerweise Badmintonfelder mit Fautballleinen) kümmert.

Region Winterthur wäre ideal
«Es wäre toll, wenn alle drei Altersklassen am selben Ort spielen könnten», so Rahel Schreiber, Ausbildungschefin von Swiss Faustball. «Es ist aber auch möglich, die drei Kategorien an verschiedenen Orten auszutragen. Für die Kategorien A und B braucht es mindestens eine Doppelhalle, für die Kategorie C eine Dreifachhalle.» Idealerweise befindet sich der Austragungsort der Schul-Schweizer-Meisterschaften im Raum Winterthur, da viele Schulen aus den Regionen Zürich und Thurgau teilnehmen.
Die Ausbildungskommission von Swiss Faustball übernimmt die Organisation der Schiedsrichter, der Speaker, der Spielleitung, der Spielpläne, der Bälle, sowie der Preise und der Rangverkündigung.

Wer Interesse hat oder eine Idee, wer die Schul-Schweizer-Meisterschaft austragen könnte, soll sich per Mail melden: auko@swissfaustball.ch.

Zurück