Eine Machtdemonstration des TSV Jona

von Swiss Faustball

Der Qualifikationssieg ist dem TSV Jona praktisch nicht mehr zu nehmen. Das erfolgsverwöhnte Team von Trainer Martin Stoob stellt nach zwei Feldmeistertiteln in Folge auch in der laufenden Meisterschaft das Mass der Dinge in der Nationalliga A dar. Es gewann die bisherigen sechs Spiele allesamt mit 3:0 und führt die Tabelle mittlerweile mit vier Punkten Vorsprung auf Embrach und Oberentfelden-Amsteg an.

Einseitiger Spitzenkampf

Am dritten Spieltag in Neuendorf bekundete der Tabellenführer gegen das punktelose Tabellenschlusslicht Neuendorf-Deitingen mehr Mühe als erwartet. Zwar resultierte ein standesgemässes 3:0, doch zwei der drei Satzerfolge fielen mit dem jeweiligen Resultat von 12:10 denkbar knapp aus.

Überraschend klar fiel dafür das Verdikt im Spitzenspiel der Runde aus. Die Jonerinnen dominierten das Duell mit dem Tabellenzweiten Embrach von A bis Z. Sie gewannen den ersten Satz glatt mit 11:0, entschieden den zweiten mit 11:2 ebenfalls souverän für sich und liessen mit einem 11:3 im dritten Durchgang nichts mehr anbrennen.

Oberentfelden-Amsteg im Aufwind

Embrach musste sich nicht nur dem Leader beugen, sondern auch dem nicht wunschgemäss in die Saison gestarteten Frauenteam aus Schlieren. Den Embracherinnen gelang es, einen 0:1- und 1:2-Rückstand zu egalisieren. Im entscheidenden fünften Satz zogen sie mit 5:11 aber klar den Kürzeren.

Neben Jona liess sich am dritten Spieltag auch Oberentfelden-Amsteg das Punktemaximum gutschreiben. Nebst einem standesgemässen 3:0 gegen Neuendorf-Deitingen resultierte im Kampf um den dritten Tabellenplatz gegen Schlieren ein harterkämpftes 3:1.

Das Duell am Tabellenende gewann Diepoldsau gegen Neuendorf-Deitingen mit 3:0. Für die von Nationaltrainer Anton Lässer gecoachten Rheintalerinnen war es der ersten Sieg in der laufenden Meisterschaft.

Nationalliga A, Frauen (Qualifikation).

3. Runde vom Sonntag, 7. Juni 2015

In Neuendorf: Jona – Neuendorf-Deitingen 3:0 (12:10, 11:5, 12:10); Diepoldsau – Neuendorf-Deitingen 3:0 (11:7, 11:5, 11:5); Oberentfelden-Amsteg – Diepoldsau 3:1 (11:3, 11:7, 8:11, 11:7); Schlieren – Oberentfelden-Amsteg 1:3 (9:11, 11:7, 5:11, 7:11); Embrach – Schlieren 2:3 (3:11, 11:8, 8:11, 12:10, 5:11); Jona – Embrach 3:0 (11:0, 11:2, 11:3)

Rangliste: 1. Jona 6 Spiele/12 Punkte (18:0 Sätze). 2. Embrach 6/8 (14:10). 3. Oberentfelden-Amsteg 6/8 (13:9). 4. Schlieren 6/6 (12:11). 5. Diepoldsau 6/2 (6:15). 6. Neuendorf-Deitingen 6/0 (0:18).

Nächster Spieltag: Sonntag, 21. Juni 2015, ab 10.00 Uhr in Embrach

 

Zurück