Verkürzte Saison, neuer Modus und altbekannte Favoriten

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Am Samstag starten die Männer in die verkürzte Faustballsaison. In der Nationalliga A wird mit einem leicht angepassten Modus gespielt, doch der ändert an der Ausgangslage kaum etwas.

Endlich fliegen die Faustbälle wieder über die Leine. Mit fast zwei Monaten Verspätung wird am kommenden Samstag die Meisterschaft der Männer lanciert. In einer einfachen, statt wie üblich einer doppelten Qualifikationsrunde werden in der Nationalliga A die besten sechs Teams ermittelt. Diese sechs Equipen qualifizieren sich für den Finalevent in Widnau Anfang September, wo sie dann um den Schweizer Meistertitel kämpfen werden.
Trotz des angepassten Modus – nur eine einfache Qualifikation und sechs statt nur vier Teams am Finalevent – ändert sich kaum etwas an der Ausgangslage. Darin sind sich die teilnehmenden Equipen einig. Genauso bei der Frage nach den Favoriten auf den Meistertitel. Eine Umfrage bei den NLA-Teams hat ergeben, dass Diepoldsau und Widnau die heissesten Titelkandidaten sind.

«Wir erwarten eine extrem ausgeglichene Liga in dieser Saison.»

Sebastian Kammer, TSV Jona

Heisse Duelle zum Auftakt
Allerdings sind diese Einschätzungen mit etwas Vorsicht zu geniessen. Denn vor dem Saisonstart gibt es noch einige Fragezeichen. Da wegen des Coronavirus alle Vorbereitungsturniere ausfielen, ist es kaum möglich, den Formstand der Equipen einzuschätzen. Genauso ist noch nicht bei allen Teams klar, mit welchen Spielern sie auflaufen. «Wir erwarten eine extrem ausgeglichene Liga in dieser Saison», sagt stellvertretend Sebastian Kammer vom TSV Jona.
Die Joner setzen sich die Teilnahme am Finalevent zum Saisonziel. Dasselbe gilt für Widnau und auch Rickenbach-Wilen liebäugelt mit einem Platz am Finalevent. Die drei Teams messen sich am Samstagabend in Widnau. Bereits zwei Stunden früher laufen die restlichen Teams in Wigoltingen und Neuenhof auf. Spannend wird die Affiche vor allem in Neuendorf. Dort messen sich nämlich die Gastgeber, die im letzten Jahr mit der Bronzemedaille überzeugen konnten, mit Titelverteidiger Diepoldsau und dem frisch gebackenen Hallenmeister Elgg-Ettenhausen. Neuendorf möchte auch in dieser Saison wieder vorne mitspielen, Diepoldsau hat sich eine Medaille zum Mindestziel gesetzt und Elgg-Ettenhausen will mit dem neu gewonnenen Selbstvertrauen stärker aufspielen als im letzten Jahr.

Offene Ausgangslage
In Wigoltingen kommt es zum Aufeinandertreffen der Gastgeber, die einige Wechsel im Kader zu verzeichnen haben. So spielt der frühere Nationalspieler David Berger neu in der zweiten Mannschaft und Hauptangreifer Ueli Rebsamen fällt weiterhin verletzt aus. Die beiden werden ersetzt durch Lukas Berger und Res Rebsamen. Entsprechend schwierig ist einzuschätzen, wie stark Wigoltingen in dieser Saison sein wird. Ganz vorne werden die Thurgauer jedoch kaum mitspielen. Auch Walzenhausen wird von vielen eher in der zweiten Tabellenhälfte eingeordnet. Die Appenzeller selber sind jedoch zuversichtlich. Sie geben die Teilnahme am Finalevent als Ziel an. Das gilt auch für die Mannschaft aus Oberentfelden. Die Aargauer, die in der Halle den Vize-Schweizer-Meistertitel gewannen, wollen beim Saisonhighlight in Widnau dabei sein.

 

Spielplan:
Nationalliga A, Männer, Qualifikation, 1. Runde, Samstag 15 Uhr, in Wigoltingen: Wigoltingen vs. Walzenhausen, Walzenhausen vs. Oberentfelden, Wigoltingen vs. Oberentfelden. – in Neuendorf: Neuendorf vs. Diepoldsau, Diepoldsau vs. Elgg-Ettenhausen, Neuendorf vs. Elgg-Ettenhausen. – 17 Uhr in Widnau: Widnau vs. Rickenbach-Wilen, Rickenbach-Wilen vs. Jona, Widnau vs. Jona.

Nationalliga B Männer, Gruppe Ost, Qualifikation, 1. Runde, Samstag 10:30 Uhr, in Wigoltingen: Wigoltingen II vs. Schlieren, Schlieren vs. Jona II, Wigoltingen II vs. Jona II. – 13 Uhr in Widnau: Widnau II vs. Diepoldsau II, Diepoldsau II vs. Affeltrangen, Widnau II vs. Affeltrangen. – Samstag 11. Juli, 15 Uhr, in Oberwinterthur: Oberwinterthur vs. Elgg-Ettenhausen II, Elgg Ettenhausen II vs. Rickenbach-Wilen II, Oberwinterthur vs. Rickenbach-Wilen II.

Holcim Nationalliga B Männer, Gruppe West, Qualifikation, 1. Runde, Samstag 10 Uhr in Olten: Olten vs. Vordemwald, Vordemwald vs. Kirchberg, Olten vs. Kirchberg. – 13 Uhr in Staffelbach: Staffelbach vs. Oberentfelden II, Oberentfelden II vs. Tecknau, Staffelbach vs. Tecknau. – in Wittnau: Fricktal vs. Neuendorf II, Neuendorf II vs. Roggwil, Fricktal vs. Roggwil.

Zurück