Weiterhin Weltklasse

zur Verfügung gestellt

Das internationale Faustballturnier in Schlossrued mit der Referenz „Weltklasse in der Provinz“ startet in eine neue Ära. Unter der erstmaligen Leitung von Rahel Goldenberger findet am Donnerstag, 9. August, die 11. Austragung um den Raiffeisenbank-Reitnau-Rued-Cup.
Wiederum treten vier Teams gegeneinander an. Nebst Stammgast Oberentfelden und dem deutschen Titelverteidiger Vaihingen/Enz sorgen die brasilianischen Teams von Sogipa Porto Alegre und Duque de Caxias für Stimmung auf dem Sportplatz bei der Turnhalle.

Wer schlägt die Deutschen?
Vaihingen/End ist nicht nur Titelverteidiger und Favorit, sondern als vierfacher Pokalgewinner in Schlossrued auch Rekordsieger. Sogipa tritt als Turniersieger von 2005 und 2008 an. Duque de Caxias gewann vor fünf Jahren im Ruedertal. Ob Oberentfeldens junges Team gegen die internationale Klasse bestehen kann, bleibt abzuwarten.
Um 16.30 Uhr beginnt das Turnier mit dem ersten Halbfinal, die zweite Partie ist auf 17.30 Uhr angesetzt. Nach dem kleinen Final der beiden Verlierer und dem Apero für Ehrengäste folgt um 20 Uhr der Final auf vier Gewinnsätze.

Zurück