Wer gewinnt die NLA-Qualifikation?

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

In der letzten Qualifikationsrunde der Nationalliga A wird entschieden, wer die Qualifikation als Sieger beendet, wer sich das vierte Final4-Ticket sichert und wer den Gang in die Barrage antreten muss.

In Widnau kommt es am Samstag zum Gipfeltreffen: Die drei erstklassierten Teams aus Wigoltingen, Diepoldsau und Widnau treffen in drei Direktduellen aufeinander. Dabei wird entschieden, wer in der Endabrechnung welchen Rang belegt. Noch ist es möglich, dass sich jedes dieser drei Teams den Qualifikationssieg sichern kann. Die besten Karten hat jedoch Wigoltingen. Die amtierenden Schweizer Meister stehen derzeit auf Rang eins mit zwei Punkten Vorsprung auf Diepoldsau. Dem Team von Trainer Raphael Michel genügt daher ein Sieg gegen Diepoldsau, der klarer ausfällt als derjenige von Diepoldsau im ersten Direktduell, um sich den Qualifikationssieg zu sichern.
Diepoldsau seinerseits würde sich mit zwei Siegen an die Tabellenspitze setzen. Die Rheininsler haben jedoch in der Runde vor zwei Wochen etwas geschwächelt und gegen Neuendorf verloren. Auch die Widnauer haben noch Chancen auf den Qualifikationssieg. Dafür müssen sie allerdings sowohl gegen Wigoltingen als auch gegen Diepoldsau klar gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass Diepoldsau gegen Wigoltingen gewinnt. Für Spannung ist beim NLA-Gipfeltreffen also definitiv gesorgt.

Elgg-Ettenhausen braucht einen Sieg
Elgg-Ettenhausen, das derzeit auf dem vierten Rang liegt, braucht in der letzten Runde noch einen Sieg, um sich definitiv für das Final4-Turnier zu qualifizieren und damit das primäre Saisonziel zu erreichen. Das Team von Trainer Markus Fehr trifft zum Abschluss auf Absteiger Olten und Walzenhausen, das derzeit auf dem Barragerang steht. Das einzige Team, das Elgg-Ettenhausen noch gefährden kann, ist Oberentfelden. Doch die Chancen sind äusserst gering. Elgg-Ettenhausen müsste nämlich beide Spiele gegen die aktuell letztklassierten Teams der Liga verlieren, während Oberentfelden zum Abschluss der Qualifikation gegen Neuendorf und Jona gewinnen müsste.
Ebenfalls geklärt wird am Samstag, welches Team in die Barrage muss. In Frage kommen Walzenhausen und Neuendorf. Aktuell hat Neuendorf die besseren Karten, da sie zwei Punkte Vorsprung haben. Allerdings würde im Falle eines Punktegleichstands Walzenhausen an Neuendorf vorbeiziehen. Dies aufgrund der besseren Resultate in den beiden Direktduellen. Neuendorf tut also gut daran, auch in der letzten Runde zu punkten.

Staffelbach kurz vor den Aufstiegsspielen
In der Nationalliga B Gruppe West wird die Frage geklärt, wer sich für die Aufstiegsspiele qualifiziert. Aktueller Spitzenreiter ist Staffelbach. Mit einem weiteren Punktgewinn in der letzten Runde können die Staffelbacher alles klar machen. Am anderen Ende der Tabelle muss Roggwil dringen punkten, um den Ligaerhalt im letztmöglichen Moment noch abzuwenden. Die Frage nach dem Absteiger ist in der NLB-Gruppe Ost bereits geklärt. Affoltern a.A. steht noch immer ohne Punkte da und hat zehn Zähler Rückstand auf den Zweitletzten aus Affeltrangen. Ebenfalls bereits klar ist, dass Rickenbach-Wilen die Aufstiegsspiele erreicht. 

Spielplan:
Nationalliga A, Männer, 8. Runde, Samstag 17 Uhr, in Neuendorf: 
Oberentfelden vs. Neuendorf, Neuendorf vs. Jona, Oberentfelden vs. Jona. – in Walzenhausen: Walzenhausen vs. Elgg-Ettenhausen, Elgg-Ettenhausen vs. Olten, Walzenhausen vs. Olten. – in Widnau: Widnau vs. Diepoldsau, Diepoldsau vs. Wigoltingen, Widnau vs. Wigoltingen.– Tabelle: 1. Wigoltingen 14/26 (41:8 Sätze), 2. Diepoldsau 14/24 (37:14), 3. Widnau 14/22 (38:16), 4. Elgg-Ettenhausen 14/16 (25:28), 5. Oberentfelden 14/12 (22:28), 6. Jona 14/12 (25:28), 7. Neuendorf 14/8 (16:35), 8. Walzenhausen 14/6 (18:33), 9. Olten 14/0 (10:42).

Nationalliga B, Männer, Gruppe West, 8. Runde, Samstag 11 Uhr, in Neuendorf: Oberentfelden II vs. Kirchberg, Kirchberg vs. Vordemwald, Oberentfelden II vs. Vordemwald, Roggwil vs. Alpnach, Alpnach vs. Neuendorf II, Roggwil vs. Neuendorf II, Staffelbach vs. Hochdorf, Hochdorf vs. Tecknau, Staffelbach vs. Tecknau. – Tabelle: 1. Staffelbach 14/24 (38:12 Sätze), 2. Oberentfelden II 14/20 (32:21), 3. Kirchberg 14/20 (34:19) 4. Vordemwald 14/18 (32:22), 5. Tecknau 14/14 (27:26), 6. Neuendorf II 14/10 (23:31), 7. Hochdorf 14/8 (20:31), 8. Alpnach 14/8 (17:32), 9. Roggwil 14/4 (10:40).

Nationalliga B, Männer, Gruppe Ost, 8. Runde, Samstag 13 Uhr, in Affoltern: Affeltrangen vs. Rickenbach-Wilen, Rickenbach-Wilen vs. Schlieren, Affeltrangen vs. Schlieren, Affoltern a.A. vs. Elgg-Ettenhausen II, Elgg-Ettenhausen II vs. Jona II, Affoltern a.A. vs. Jona II, Oberwinterthur vs. Wigoltingen II, Wigoltingen II vs. Diepoldsau II, Oberwinterthur vs. Diepoldsau II. – Tabelle: 1. Rickenbach-Wilen 14/24 (40:17 Sätze), 2. Elgg-Ettenhausen II 14/22 (36:16), 3. Wigoltingen II 14/16 (29:22), 4. Oberwinterthur 14/14 (25:26), 5. Jona II 14/14 (28:26), 6. Schlieren 14/14 (25:30), 7. Diepoldsau II 14/12 (23:29), 8. Affeltrangen 14/10 (25:31). 9. Affoltern a.A. 14/0 (8:42)

Zurück