Wer holt den letzten Final4-Platz?

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Mario Cibien / Swiss Faustball


Am Samstag werden in der Nationalliga A und B die letzten Qualifikationsrunden ausgetragen. In der höchsten Spielklasse sind die Vorentscheidungen bereits gefallen, noch ist aber nicht alles in trockenen Tüchern.

Nach der Sommerpause, in der mehrere Testländerspiele der Schweizer Nationalmannschaft, sowie verschiedene internationale Turniere auf Vereinsstufe stattgefunden haben, steht am kommenden Samstag die letzte Qualifikationsrunde der Meisterschaft auf dem Programm. In der Nationalliga A ist bereits jetzt klar, dass Widnau, Diepoldsau und Elgg-Ettenhausen am Final4-Turnier in Neuendorf dabei sein werden.
Noch nicht ganz klar ist dagegen, in welcher Reihenfolge diese drei Teams sich klassieren werden. Leader Widnau ist in der letzten Runde gegen Jona und Rickenbach-Wilen jedoch klar zu favorisieren. Entsprechend wäre alles andere als der Qualifikationssieg eine Überraschung. Und auch die Chancen, dass Elgg-Ettenhausen trotz des Direktduells in der letzten Runde gegen Diepoldsau an den Rheininslern vorbeizieht, sind eher gering, da das Hinspiel deutlich verloren ging.

Oberentfelden kurz vor dem Final4
Wer sich hinter dem Trio den vierten und letzten Halbfinalplatz am Final4-Turnier sichert, ist noch offen. Aber auch hier ist vor der Sommerpause bereits eine Vorentscheidung gefallen. Der STV Oberentfelden liegt vier Punkte vor Neuendorf und Wigoltingen auf dem vierten Rang. Damit ist klar: Sobald die Oberentfelder am letzten Spieltag einen Sieg holen, sind sie am Final4 dabei. Und diese Chancen sind durchaus intakt. Denn gemäss Papierform sind die Oberentfelder vor allem im Duell gegen Schlusslicht Walzenhausen deutlich zu favorisieren.
Ein kleines Faustballwunder benötigen dagegen die Neuendorfer, wenn sie sich doch noch für das Final4-Turnier auf der heimischen Anlage qualifizieren wollen. Mindestanforderung sind zwei Siege gegen Oberentfelden und Walzenhausen. Aber selbst dann sind die Solothurner noch auf Schützenhilfe der Gegner angewiesen. Auch die Frage nach dem direkten Absteiger ist noch nicht abschliessend geklärt. Doch gemessen an den jüngsten Resultaten ist es eher unwahrscheinlich, dass Schlusslicht Walzenhausen noch weitere Punkte sammelt. Das Schlusslicht aus dem Appenzell hat seit dem ersten Spiel in dieser Meisterschaft bloss noch einen einzigen Satz gewinnen können.

Olten und Affeltrangen in der Barrage?
In der Nationalliga B Gruppe West wird ebenfalls noch um den Qualifikationssieg und damit um die Teilnahme an der Barrage gekämpft. Die besten Karten hat der TV Olten, der mit zwei Punkten Vorsprung die Tabelle anführt. Äusserst spannend präsentiert sich die Ausgangslage am Tabellenende, wo gleich drei Teams mit sechs Punkten stehen. Es sind dies Neuendorf II, Staffelbach und Aufsteiger Wollerau, der zuletzt drei von vier Partien gewinnen konnte. Der direkte Absteiger wird aus diesem Trio kommen.
Ähnlich präsentiert sich die Situation in der NLB-Gruppe Ost. Dort sind mit Widnau II und Wigoltingen II ebenfalls zwei Teams punktgleich mit sechs Zählern am Tabellenende. Für Spitzenreiter Affeltrangen dürfte es derweil bloss noch Formsache sein, die vier Zähler Vorsprung auf die ersten Verfolger Schlieren und Elgg-Ettenhausen II über die Ziellinie zu retten und sich für die Barrage zu qualifizieren.

 

Spielplan
Nationalliga A, Männer, 8. Runde Qualifikation, Samstag 28.8., 16 Uhr in Oberentfelden: Oberentfelden vs. Neuendorf, Neuendorf vs. Walzenhausen, Oberentfelden vs. Walzenhausen. – in Wigoltingen: Wigoltingen vs. Elgg-Ettenhausen, Elgg-Ettenhausen vs. Diepoldsau, Wigoltingen vs. Diepoldsau.– in Jona: Jona vs. Widnau, Widnau vs. Rickenbach-Wilen, Jona vs. Rickenbach-Wilen.– Tabelle: 1. Widnau 14/24 Punkte (40:14 Sätze), 2. Diepoldsau 14/22 (36:16), 3. Elgg-Ettenhausen 14/20 (34:22), 4. Oberentfelden 14/18 (31:26), 5. Neuendorf 14/14 (31:24), 6. Wigoltingen 14/14 (25:28), 7. Jona 14/8 (21:31), 8. Rickenbach-Wilen 14/4 (19:37), 9. Walzenhausen 14/2 (4:41).

Nationalliga B West, Männer, 8. Runde Qualifikation, Samstag 28. August 10 Uhr in Olten: Oberentfelden II vs. Fricktal, Kirchberg vs. Vordemwald, Olten vs. Tecknau, Fricktal vs. Neuendorf II, Vordemwald vs. Staffelbach, Tecknau vs. Wollerau, Oberentfelden II vs. Neuendorf II, Kirchberg vs. Staffelbach, Olten vs. Wollerau. – Tabelle: 1.Olten 14/24 Punkte (38:9 Sätze), 2. Kirchberg 14/22 (37:20), 3. Vordemwald 14/20 (35:21), 4. Tecknau 14/18 (32:18), 5. Fricktal 14/14 (31:27), 6. Oberentfelden II 14/10 (23:35), 7. Neuendorf II 14/6 (16:35), 8. Staffelbach 14/6 (14:37), 9. Wollerau 14/6 (15:39).

Nationalliga B Ost, Männer, 8. Runde Qualifikation, Samstag 28. August 14 Uhr in Elgg: Elgg-Ettenhausen II vs. Rickenbach-Wilen II, Wigoltingen II vs. Affeltrangen, Jona II vs. Schlieren, Rickenbach-Wilen II vs. Widnau II, Affeltrangen vs. Oberwinterthur, Schlieren vs. Dozwil, Elgg-Ettenhausen II vs. Widnau II, Wigoltingen II vs. Oberwinterthur, Jona II vs. Dozwil.– Tabelle: 1. Affeltrangen 14/24 Punkte (38:15 Sätze), 2. Schlieren 14/20 (37:14), 3. Elgg-Ettenhausen II 14/20 (34:19), 4. Rickenbach-Wilen II 14/14 (30:31), 5. Oberwinterthur 14/14 (25:29), 6. Jona II 14/14 (24:29), 7. Dozwil 14/8 (19:32) 8.Wigoltingen II 14/6 (18:36), 9. Widnau II 14/6 (18:38).

Zurück