Widnau und Diepoldsau gewinnen an der U10 und U12 SM

zur Verfügung gestellt / FG Rickenbach-Wilen


Am Wochenende fanden die U10 und U12-Schweizer Meisterschaften im Ägelsee in Wilen statt. Beide Wettkampftage waren von teils starken Regenfällen geprägt. Erfreulicherweise trotzten die 24 Mannschaften mit rund 200 Kids dem Wetter und zeigten beherzten Faustballsport. Die beiden Schweizermeistertitel gehen ins Rheintal. In der Kategorie U10 gewinnt JFB Widnau und in der U12 sichert sich der SVD Diepoldsau-Schmitter den Sieg.

Der erste Wettkampftag begann für den Faustballnachwuchs pünktlich um 10 Uhr. In beiden Kategorien wurden in je drei Gruppen zuerst die Gruppenpartien gespielt, ehe am Nachmittag die Hoffnungsrunde auf dem Programm stand. Die Gruppensieger sowie die Gruppenzweiten qualifizierten sich für die Kategorie A am zweiten Tag. Die Gruppendritten und Gruppenvierten der Hoffnungsrunde spielten in der Kategorie B. In der U10 hinterliessen Elgg, Diepoldsau-Schmitter, Dozwil, RiWi, Ettenhausen und Widnau den stärksten Eindruck. In der U12 waren es Affeltrangen, Schlieren, Elgg, Jona, Ettenhausen und Diepoldsau-Schmitter, welche den Schweizermeistertitel am zweiten Tag unter sich ausmachen.
Auch am zweiten Wettkampftag zeigte sich Petrus nicht gut gelaunt. Es regnete quasi ununterbrochen und auch der Wettkampfplatz war immer schwieriger zu bespielen. Nachdem die Kids über Nacht neue Kräfte getankt hatten, ging es am Sonntag pünktlich um 9.30 Uhr los. Auch am zweiten Tag wurde in beiden Nachwuchsstufen und beiden Kategorien um jeden Ball gekämpft. In der U10 qualifizierten sich Widnau, Ettenhausen, RiWi und Dozwil für die Halbfinalpartien. In der U12 waren es Diepoldsau-Schmitter, Ettenhausen, Jona und Elgg.

Widnau sichert sich U10-Schweizermeistertitel
In der U10 setzte sich Widnau gegen die FG RiWi souverän mit 2:0 im Halbfinale durch. Auch das zweite Halbfinale war eine klare Angelegenheit. Ettenhausen gewann ebenfalls mit 2:0 gegen Dozwil. Im Spiel um die Bronzemedaille zeigte das Heimteam der FG RiWi eine gute Leistung und gewann mit 2:0 gegen Dozwil. Das grosse Finale zwischen Widnau und Ettenhausen war ebenfalls eine klare Sache und wurde mit 2:0 von Widnau gewonnen.

Diepoldsau-Schmitter gewinnt attraktive U12-Finalpartie
In der U12 gab es klare Ergebnisse in den Halbfinals. Ettenhausen bezwang Jona mit 2:0 und Diepoldsau-Schmitter gewann gegen Elgg ebenfalls mit 2:0. Im Spiel um Platz 3 gewann Jona gegen Elgg mit 2:0. Die Satzresultate (14:12, 11:9) waren jedoch sehr knapp. Das Spiel um den Schweizer Meistertitel zwischen Diepoldsau-Schmitter und Ettenhausen war sehr spannend. Die Rheintaler gewannen den 1. Satz mit 11:9 ehe Ettenhausen mit 11:6 dagegen hielt. Der Entscheidungssatz war lange sehr ausgeglichen. Diepoldsau legte zum Ende eine Schippe drauf und gewann knapp mit 11:9.

Siegerehrung fand mit Nationalhymne den Abschluss
Direkt an das U12-Finalspiel fand die grosse Siegerehrung mit den 24 Teams statt und die Medaillen wurden übergeben. Damit niemand mit leeren Händen nach Hause gehen musste, bekam jedes Kind von der Veranstalterin ein Süssigkeitenbecher überreicht. Ein letztes Highlight wartete dann noch auf die Kids und die Betreuer. Zum Abschluss erklang die Schweizer Nationalhymne aus den Lautsprecherboxen und sorgte nochmals für Gänsehautstimmung auf dem Sportplatz Ägelsee in Wilen.

 


Rangliste U10
Kat. A

1. JFB Widnau (Schweizer Meister)
2. FBV Ettenhausen
3. FG RiWi
4. STV Dozwil
5. SVD Diepoldsau-Schmitter
6. FB Elgg

Rangliste U10 Kat. B

1. TSV Jona (Sieger Kat. B)
2. TV Töss
3. STV Affeltrangen
4. FBS Schlieren Pumas
5. STV Oberentfelden
6. FB Neuendorf 

Rangliste U12 Kat. A

1. SVD Diepoldsau-Schmitter (Schweizer Meister)
2. FBV Ettenhausen 1
3. TSV Jona
4. FB Elgg
5. FBS Schlieren Tigers
6. STV Affeltrangen

Rangliste U12 Kat. B

1. TV Kirchberg (Sieger Kat. B)
2. FBT Flums
3. FBV Ettenhausen 2
4. STV Adliswil
5. FB Neuendorf
6. FG RiWi

Zurück