Widnau ungeschlagen zum Qualifikationssieg

von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

Bild: Fabio Baranzini / Swiss Faustball


Gestern ging die NLA-Qualifikationsphase der Männer zu Ende. Widnau sichert sich den Qualifikationssieg, Neuendorf und Wigoltingen die letzten Final6-Tickts. Walzenhausen muss derweil in die Barrage gegen Schlieren und Olten.

Die Faustballer aus Widnau überzeugen auch in der letzten Runde der Qualifikation und wahren ihre Ungeschlagenheit. Gestern liessen sie die Siege Nummer sieben und acht in dieser Saison folgen. Während der 3:0-Erfolg gegen Schlusslicht Walzenhausen keine grosse Überraschung war, konnte der 3:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Diepoldsau nicht unbedingt erwartet werden. Die einzelnen Sätze waren mit 11:8, 14:12, 11:9 auch ausgeglichener als das Schlussresultat von 3:0. Das Team von Trainer Peo Meier sichert sich aber damit verdientermassen den Qualifikationssieg und startet als Favorit ins heimische Final6-Turnier nächste Woche.

Neuendorf und Elgg-Ettenhausen mit zwei Siegen
Hinter dem Rheintaler Spitzenduo – Diepoldsau belegt in der Endabrechnung den zweiten Rang – klassieren sich Jona, Neuendorf, Oberentfelden und Wigoltingen auf den Plätzen drei bis sechs. Diese vier Teams sind ebenfalls am Final6-Event dabei und kämpfen in zwei Viertelfinalpartien um den Einzug in die Halbfinals. Neuendorf sicherte sich die Final6-Qualifikation am letzten Spieltag dank zwei Heimsiegen gegen Oberentfelden (3:0) und Jona (3:1).
Wigoltingen holte sich das Final6-Ticket dank dem 3:2-Sieg gegen Rickenbach-Wilen. Daran vermochte auch die 0:3-Niederlage gegen Elgg-Ettenhausen nichts zu ändern. Die Elgger, die auch ihre Partie gegen Rickenbach-Wilen mit 3:0 gewannen, konnten die Wigoltinger nicht mehr auf der Zielgerade abfangen. Schlusslicht Walzenhausen konnte am letzten Spieltag nicht mehr über sich hinauswachsen und verlor sowohl gegen Widnau (0:3) als auch gegen Diepoldsau (1:3). Damit müssen die Appenzeller in der Barrage um den Verbleib in der NLA kämpfen.

Bild: Alexander Stürchler


Olten und Schlieren in der Barrage
Die Gegner von Walzenhausen sind gestern ebenfalls ermittelt worden. Aus der Nationalliga B Gruppe Ost hat sich das Team aus Schlieren für die Barrage qualifiziert. Die Schlieremer blieben auch am letzten Spieltag ungeschlagen und feierten zwei Siege gegen Oberwinterthur und Diepoldsau II. Aus der Holcim Nationalliga B Gruppe West hat sich Olten für die Barrage qualifiziert. Die Oltner wiesen vom punktgleichen Spitzentrio – Vordemwald und Aufsteiger Fricktal hatten ebenfalls zwölf Punkte – das beste Satzverhältnis auf. Die Barrage gegen Walzenhausen bestreiten die beiden NLB-Teams am kommenden Mittwochabend.

 

Resultate:
Nationalliga A, Männer, Qualifikation, 4. Runde, in Diepoldsau: Diepoldsau vs. Widnau 0:3 (8:11, 12:14, 9:11), Widnau vs. Walzenhausen 3:0 (11:8, 11:6, 11:8), Diepoldsau vs. Walzenhausen 3:1 (11:6, 7:11, 11:8, 11:8). – in Elgg: Elgg-Ettenhausen vs. Wigoltingen 3:0 (11:6, 11:3, 11:8), Wigoltingen vs. Rickenbach-Wilen 3:2 (11:7, 8:11, 8:11, 11:7, 11:5), Elgg-Ettenhausen vs. Rickenbach-Wilen 3:0 (11:6, 11:6, 11:9). – in Neuendorf: Neuendorf vs. Oberentfelden 3:0 (11:7, 11:8, 11:7), Oberentfelden vs. Jona 1:3 (8:11, 3:11, 11:8, 13:15), Neuendorf vs. Jona 3:1 (11:9, 11:8, 6:11, 11:4). – Tabelle: 1. Widnau 6/16 Punkte (24:5 Sätze), 2. Diepoldsau 8/12 (19:10), 3. Jona 8/10 (19:13), 4. Neuendorf 8/10 (16:13), 5. Oberentfelden 8/8 (15:15), 6. Wigoltingen 8/8 (14:18), 7. Elgg-Ettenhausen 8/6 (13:16), 8. Rickenbach-Wilen 8/2 (9:22), 9. Walzenhausen 8/0 (7:24).

Nationalliga B Männer, Gruppe Ost, Qualifikation, 4. Runde, in Elgg: Diepoldsau II vs. Oberwinterthur 3:0 (14:12, 11:4, 11:5), Oberwinterthur vs. Schlieren 0:3 (8:11, 14:15, 7:11), Diepoldsau II vs. Schlieren 1:3 (11:8, 11:13, 7:11, 7:11), Elgg-Ettenhausen II vs. Widnau II 3:0 (11:5, 11:5, 11:5), Widnau II vs. Wigoltingen II 3:1 (11:7, 15:13, 9:11, 11:8), Elgg-Ettenhausen II vs. Wigoltingen II 3:1 (12:14, 11:7, 11:9, 11:6), Affeltrangen vs. Rickenbach-Wilen II 1:3 (11:6, 5:11, 6:11, 7:11), Rickenbach-Wilen II vs. Jona II 2:3 (11:6, 7:11, 11:9, 10:12, 4:11), Affeltrangen vs. Jona II 3:1 (11:9, 11:8, 8:11, 11:9). – Tabelle: 1. Schlieren 6/16 Punkte (24:4 Sätze), 2. Affeltrangen 6/12 (19:12), 3. Elgg-Ettenhausen II 8/10 (17:13), 4. Diepoldsau II 6/10 (19:15), 5. Rickenbach-Wilen II 8/8 (18:16) 6. Jona II 8/6 (13:20). 7. Wigoltingen II 8/4 (14:22), 8. Oberwinterthur 8/4 (10:20), 9. Widnau II 8/2 (10:22).

Holcim Nationalliga B Männer, Gruppe West, Qualifikation, 4. Runde, in Neuendorf: Vordemwald vs. Oberentfelden II 3:0 (11:6, 11:8, 11:8), Oberentfelden II vs. Fricktal 1:3 (11:9, 5:11, 5:11, 8:11), Vordemwald vs. Fricktal 3:2 (12:10, 8:11, 2:11, 11:7, 11:5), Neuendorf II vs. Olten 0:3 (7:11, 4:11, 6:11), Olten vs. Staffelbach 3:0 (11:8, 11:7, 11:4), Neuendorf II vs. Staffelbach 3:1 (10:12, 11:7, 11:7, 11:8), Kirchberg vs. Tecknau 2:3 (12:10, 11:9, 8:11, 7:11, 6:11), Tecknau vs. Roggwil 3:1 (11:8, 11:7, 9:11, 11:5), Kirchberg vs. Roggwil 3:1 (8:11, 11:9, 11:6, 12:10). – Tabelle: 1. Olten 8/12 Punkte (21:6 Sätze), 2. Vordemwald 8/12 (21:11), 3. Fricktal 8/12 (20:14), 4. Kirchberg 8/10 (19:15), 5. Tecknau 8/8 (16:18), 6. Oberentfelden II 8/8 (15:18), 7. Neuendorf II 8/4 (15:20), 8. Staffelbach 8/4 (8:20), 9. Roggwil 8/2 (10:23).

Zurück