Widnau verpasst nach zweimaliger Führung den Final-Einzug

Es sah zu Beginn gut aus für Widnau. Sehr gut sogar, denn den ersten Satz gewann der Schweizer Feldmeister 2015 gegen Freistadt aus Österreich mit 11:7. Im zweiten Durchgang des Halbfinalspiels beim EFA 2016 Men's Champions Cup in Pfungstadt mussten die Rheintaler dem Gegner dann das Spieldiktat zugestehen - der Satz ging mit 6:11 verloren. Die Reaktion auf diesen Rückschlag fiel erfreulich aus. Widnau vermochte sich im dritten Satz zu steigern, setzte sich mit 11:8 durch und riss die Führung mit 2:1 wieder an sich.

Vorentscheidung im fünften Satz

Was folgte, war eine zähler Abnützungskampf mit teils packenden Ballwechseln und einem spannenden Verlauf. Freistadt realisierte mit einem 11:7 im vierten Satz den Ausgleich zum 2:2. Die Vorentscheidung fiel im fünften Durchgang. In diesem lieferten sich die beiden Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Widnau lag zwischenzeitlich mit 6:5 und 8:7 in Führung, konnte den Vorteil aber nicht in einen Satzerfolg ummünzen. Man verlor in der Verlängerung mit 10:12. Der Stachel der Enttäuschung über den knappen Satzverlust sass tief. Widnau war zu keiner Reaktion mehr fähig, verlor auch den sechsten Durchgang mit 8:11 und somit das Spiel mit 2:4.

Damit verpasste der Schweizer Vertreter am EFA 2016 Men's Champions Cup die angestrebte Final-Teilnahme. Stattdessen spielt Widnau am Samstag um 16 Uhr im Spiel um Platz drei gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf, der sich im zweiten Halbfinalspiel dem gastgebenden TV Pfungstadt klar mit 1:4 beugen musste.

Halbfinals

Union Compact Freistadt - Widnau 4:2 (7:11, 11:6, 11:8, 11:7, 12:10, 11:8)
TSV Pfungstadt - TV Schweinfurt-Oberndorf 4:1 (11:6, 11:9, 6:11, 11:6, 11:8)

Spiel um Platz 3 (2.7., 16 Uhr)

Widnau - TV Schweinfurt-Oberndorf

Finale (2.7., 18 Uhr)

TSV Pfungstadt - Union Compact Freistadt

EFA 2016 Men's Champions Cup

Zurück