• Sie sind hier:
  • News
  • News

News

VILLA GENERAL BELGRANO - Am Rande der Faustball-Weltmeisterschaften der Männer in Argentinien wurde am Dienstag, 18. November, der europäische Faustballverband (European Fistball Association EFA) gegründet. Zum Präsidenten der EFA wurde der Schweizer Franco Giori aus Olten ebenso einstimmig gewählt wie seine Vorstandskollegen.

VILLA GENERAL BELGRANO - Die Schweizer Nationalmannschaft ist an den Weltmeisterschaftn in Argentinien erfolgreich in die Qualifikationsrunde "Double Elimination" gestartet. Auf das problemlose 3:0 (11:1, 11:1, 11:3) gegen einen harmlosen WM-Neuling Südafrika, folgte ein ebenfalls ungefährdeter 3:0-Sieg gegen Chile. Damit bekommen es die Eidgenossen nach dem spielfreien Mittwoch am Donnerstagabend mit den Österreichern zu tun.

SANTA ROSA - An den Weltmeisterschaften in Argentinien ist die Vorrunde abgeschlossen. Die Schweiz belegt in der Gruppe A hinter Deutschland den zweiten Platz. Unmittelbar nach dem Zittersieg gegen Argentinien stand Nationaltrainer Oliver Lang dem WM-Reporter Andreas Hörner Red und Antwort. Dabei zeigte sich der Elgger im Grundsatz zufrieden, verschönte aber gleichzeitig nichts.

SANTA ROSA - Die Schweizer Faustball-Nationalmannschaft hat die Vorrunde erwartungsgemäss mit zwei Siegen abgeschlossen. Allerdings bekundeten sie im Anschluss an das souveräne 3:0 (11:1, 11:7, 11:8) über die USA im vierten Spiel der diesjährigen Weltmeisterschaften in Argentinien mehr Mühe als erwartet. Gegen die gastgebende Landesauswahl siegte man nach einem 0:2-Rückstand in extremis mit 3:2. Die Eidgenossen beendeten die Vorrunde hinter Deutschland auf Platz zwei und treffen in der Doppel-K.o-Phase am Dienstag (14.45 Uhr, MEZ) auf Südafrika.

CORDOBA - IFA-Präsident Karl Weiss (Bild) hat ein offizielles Statement zum Thema Medien/Liveticker/Livestream an den Weltmeisterschaften in Argentinien abgegeben. Mit dem Internetzugang ist es teilweise eine Herausforderung. Wir von Swis Faustball sind bemüht, die Faustball-Fans weiterhin auch aus der Vorrunde mit den aktuellsten Infos, Ergebnissen und Fotos zu versorgen.

SANTA ROSA - Die Schweizer Faustball-Nationalmannschaft hat ihre ersten Gruppenspiele an den Weltmeisterschaften in Argentinien mit unterschiedlichem Erfolg beendet. Nach einem ungefährdeten 3:0 (11:3, 11:1, 11:4) nach nur 38 Minuten Spielzeit gegen Namibia verlor das Team von Nationaltrainer Oliver Lang ihre zweite Partie gegen Titelverteidiger Deutschland mit 0:3 (8:11, 4:11, 7:11).

CORDOBA - Seit Donnerstag wohnen die Schweizer Nationalspieler in Villa General Belgrano in einer idyllischen Hotelanlage. Die Zimmer im Blockhausstil werden ausschliesslich von der Schweizer Delegation belegt. Cheftrainer Oliver Lang ist begeistert: "Jeder Spieler hat sein eigenes Zimmer und kann sich bei Bedarf zurückziehen. Auch das Personal ermöglicht uns einen unbeschwerten Aufenthalt."

CORDOBA - Am späten Freitagabend ist auch Andreas Hörner, WM-Berichterstatter für Swiss Faustball, in Villa General Belgrano (Argentinien) eingetroffen. Noch in der Nacht auf Samstag hat er den Sportplatz vor Ort besichtigt, wo heute Samstag um 21 Uhr (MEZ) das WM-Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Argentinien und den USA stattfinden wird. Die Organisatoren waren bis zuletzt mit Arbeiten beschäftigt, damit für den WM-Start alles bereit ist.

CORDOBA - Die Schweizer Nationalmannschaft ist wohlbehalten in Argentinien eingetroffen. Am Sonntag startet sie mit den Vorrundenspielen gegen Namibia und Deutschland ins WM-Turnier. An den zwei letzten grossen Turnieren (World Games und Europameisterschaften) haben die Eidgenossen jeweils Silber gewonnen. Dies hat mit Blick auf die bevorstehenden Weltmeisterschaften bei den Spielern die Lust nach mehr geweckt.

OLTEN - Swiss Faustball hat sich für die Durchführung der Faustball Weltmeisterschaften der Männer im Jahre 2019 beworben. Der Weltfaustballverband IFA wird beim Kongress vom 18. November 2015 in Argentinien über die Vergabe entscheiden. Ein Bewerbungs-Clip liefert Details zum geplanten WM-Standort Winterthur.

OLTEN -Die Schweizer Faustball-Nationalmannschaft reist heute Mittwoch mit grosser Zuversicht nach Argentinien ab, wo vom 14. bis 22. November 2015 die diesjährigen Weltmeisterschaften ausgetragen werden. Nationaltrainer Oliver Lang, der die Mannschaft seit Dezember 2011 betreut, ergründet diese Zuversicht in der Zusammensetzung seines Kaders, der erfolgreich verlaufenen Vorbereitungsphase sowie dem Sieg von Widnau im Weltcup.

OLTEN - Für das Schweizer Frauen-Nationalteam erfolgte am vergangenen Samstag der Aufgalopp ins WM-Jahr 2016. In Diepoldsau stand ein ein abwechslungsreicher Zusammenzug auf dem Programm. Aufgeboten waren jene Spielerinnen, die im vergangenen Sommer die Europameisterschaften in Italien bestritten hatten.

OLTEN - Die Schweizer Faustball-Nationalmannschaft der Männer holt sich gegenwärtig in einem Trainingslager in Side (Türkei) den Feinschliff für die bevorstehenden Weltmeisterschaften in Argentinien (14. bis 22. November). Zwei Spieler aus dem aktuellen WM-Kader berichten über die vergangenen Trainingstage und ziehen dabei ein positives Fazit.

OLTEN - Für das U18-Nationalteam der Frauen erfolgt am Samstag, 31. Oktober 2015, der Kick-off für die Weltmeisterschaften im kommenden Jahr. Auf dem Programm steht in der Turnhalle Bollwies in Jona unter anderem ein umfassender Leistungstests.

 

WALDKIRCH - Das Hallenturnier in Waldkirch bot während 24 Stunden guten Sport. Beim ersten Aufeinandertreffen der Schweizer Nationalliga-Faustballteams in der Hallensaison 2015/16 standen sich im Endspiel die beiden Männerteams von FG Elgg-Ettenhausen 1 und FG Elgg-Ettenhausen 2 gegenüber. Das NLB-Team setzte sich dabei überraschend durch und gewann das Turnier.

OLTEN - Mit dem Sieg beim Weltpokal in Brasilien hat Faustball Widnau Geschichte geschrieben. Franco Giori, Zentralpräsident von Swiss Faustball, würdigt in einem offenen Schreiben im Namen der Faustballnation Schweiz den Widnauer Triumph und gratuliert dem erfolgsverwöhnten Team von Trainer Kurt Sieber zu diesem grossartigen Erfolg.

OLTEN - Nach dem Weltpokal ist vor der WM: Die Schweizer Faustball-Nationalmannschaft befindet sich in der Schlussphase der Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaften vom 14. bis 22. November 2015 in Argentinien und blickt erwartungsfroh den bevorstehenden Aufgaben entgegen. Vom WM-Veranstalter liegen mittlerweile die kompletten Spielpläne vor.

OLTEN - Faustball Widnau hat das grosse Ziel erreicht und als erste Schweizer Klubmannschaft den Weltcup gewonnen. Nach dem 4:0-Sieg vom Samstag setzte sich der letztjährige Europacupsieger am Sonntagabend auch im zweiten Duell mit dem Südamerika-Meister Sogipa Porto Alegre erfolgreich durch. Nach einem dramatischen Spielverlauf siegten die Rheintaler mit 4:2 (9:11, 11:8, 6:11, 11:9, 11:8, 11:5).

OLTEN - Faustball Widnau ist der Start zur Mission Weltpokal 2015 erfolgreich geglückt: Das erste Spiel gegen den Weltpokal-Rekordsieger Sogipa Porto Alegre gewann der Schweizer Serienmeister heute Samstagabend nach einem starken Auftritt souverän mit 4:0 (11:8, 11:6, 11:6, 11:9). Am Sonntag um 19.00 Uhr MEZ kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen zwischen dem Europacupsieger 2014 und dem Meister Südamerikas.

OLTEN - Zum zweiten Mal nach 2009 spielt Faustball Widnau um den bedeutensten Vereinstitel der Welt. Im Final des Weltpokals trifft der Schweizer Serienmeister auf Sogipa Porto Alegre, den elffachen Gewinner dieses Wettbewerbs. Der Final wird in zwei Spielen ausgetragen. Beide Partien finden am 17. und 18. Oktober in Brasilien statt.



Kontakt
Fabio Baranzini
Medienchef


Medienstelle


Mediathek -
die besten Faustball-Videos


Bilderarchiv