• Sie sind hier:
  • News
  • News

News

Melde dich jetzt für die Faustball-Kurse und -Weiterbildungen an. Swiss Faustball ist bestrebt, qualitativ gute Kurse anzubieten, damit sich der Faustballsport entwickelt. Sei dabei und profitiere von neuen Inputs.

Ab sofort ist die Anmeldung für den Schweizer Cup geöffnet. Alle Vereine können sich bis und mit 10. März anmelden. Alle weiteren Informationen gibt es hier.

Vom 11. bist 17. August 2019 findet in Winterthur die Faustball WM der Männer statt. Die Organisatoren arbeiten bereits seit Monaten mit Hochdruck daran, dass die WM zu einem unvergesslichen Faustball-Highlight wird. Um die nötigen finanziellen Mittel aufzutreiben, haben sie eine Crowdfunding-Aktion lanciert.

Vor wenigen Wochen haben wir euch bereits einmal das Projekt «Faustball Kids Future» vorgestellt. Nun wollen wir etwas genauer aufzeigen, wie wir euch bei der Nachwuchsarbeit unterstützen wollen.

Als der Elgger Oliver Lang als neuer Trainer der Faustball Nationalmannschaft vorgestellt wurde, waren viele skeptisch. Heute kann er auf die erfolgreichste Ära im Schweizer Faustballsport zurückblicken und wird mit seinem Team als Mitfavorit für die Heim-WM in Winterthur gehandelt.

Die Männer des STV Wigoltingen gewinnen ein hart umkämpftes Finalspiel gegen Titelverteidiger Diepoldsau mit 3:2 und krönen sich damit erstmals in der Vereinsgeschichte zum Hallen Schweizer Meister. Bronze geht an Widnau.

Am Samstag findet das Final4-Turnier der Männer in Diepoldsau statt. Dabei kämpfen Wigoltingen, Widnau, Elgg-Ettenhausen und die Gastgeber aus Diepoldsau um den Hallen Schweizer Meistertitel.

Am Final4-Turnier in Wängi sichern sich die Frauen aus Diepoldsau den ersten Titel der Vereinsgeschichte dank einem 3:2-Sieg gegen die grossen Favoritinnen aus Jona. Bronze geht an Oberentfelden-Amsteg.

Der ZV-SF sieht sich veranlasst, die für den 2. März 2019 geplante Nationalligakonferenz Frauen und Männer (NLK) und die Info-Tagung Regionen + Zonen zu verschieben. Die Tagung findet neu am 30. März 2019 und 9:15 Uhr in Glattbrugg statt.

Mit der neuen Rekordmarke von 29 World Tour Stationen auf 5 Kontinenten startet Ende Februar die neue Saison der noch jungen IFA Faustball World Tour. 10 Turniere finden in Südamerika, 16 in Europa und jeweils ein Turnier in Indien, den USA und in Australien statt.

Da in diesem Jahr kein Organisator gefunden werden konnte, der das Final4-Turnier der Männer und Frauen gemeinsam organisiert, finden in diesem Jahr zwei Final4-Events statt. Die Frauen spielen am Sonntag 3. Februar in Wängi, die Männer am Samstag 9. Februar in Diepoldsau. Hier gibt es alle weiteren Informationen:

Mathias Ziereisen wird ab sofort als Assistenztrainer der U21-Nationalmannschaft tätig sein. Gemeinsam mit Yannick Signer wird er die Schweizer Nachwuchsauswahl führen.

Am Sonntag fallen in der Faustball Meisterschaft der Frauen die letzten Entscheidungen: In Wängi werden sowohl die Medaillen im Kampf um den Schweizer Meistertitel vergeben, als auch die Absteigerinnen ermittelt. In Burgdorf kämpfen die NLB-Teams um den Aufstieg und den Verbleib in der Nationalliga B.

An der Nationalliga B Finalrunde, die heute in Andelfingen ausgetragen wurde, hat sich Rickenbach-Wilen dank drei Siegen den Meistertitel und den Aufstieg in die Nationalliga B gesichert.

Am 13. März findet in Aadorf die 12. Ausgabe der Schweizer Schulmeisterschaft statt. Gespielt wird in drei verschiedenen Altersklassen. Die Anmeldefrist wurde bis am 1. Februar 2019 verlängert. Alle weiteren Informationen gibt es hier.

Die Männerriegen Altikon und Henggart organisieren am kommenden Sonntag die NLB-Finalrunde. In Andelfingen kämpfen die vier besten NLB-Teams der Qualifikation um den Meistertitel und den Aufstieg in die Nationalliga A.

Jona sichert sich den Qualifikationssieg, während Oberentfelden-Amsteg und Kreuzlingen sich die letzten Final4-Tickets sichern. Embrach gewinnt zudem das Kellerduell gegen Ohringen.

In der letzten Qualifikationsrunde bleibt an der Tabellenspitze alles beim Alten. Elgg-Ettenhausen schiebt sich dagegen dank einem Sieg über Neuendorf an Oberentfelden vorbei und sichert sich das letzte Final4-Ticket.

Im August findet die Faustball-WM in Winterthur statt. Der Elgger Markus Fehr hat dies zum Anlass genommen, um gemeinsam mit den 13 Trägervereinen eine Nachwuchsprojekt auf die Beine zu stellen, das den Faustballsport in der Region Winterthur nachhaltig prägen soll.

Am Sonntag bestreiten die Frauen in der Nationalliga A und B ihre letzte Qualifikationsrunde. Spannend wird es dabei vor allem im Kampf um die Final4-Plätze.